Vor dem großen weißen Thron

Online seit dem 29.10.2016, Bibelstellen: Offenbarung 20,15

„Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buch des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen“ (Off 20,15).

Aus diesem Vers abzuleiten, dass möglicherweise die Namen von einigen aus dieser gewaltigen Menge im Buch des Lebens geschrieben gefunden werden, ist völlig unvertretbar, genau wie die Missachtung der deutlichen Belehrungen der Schrift zu diesem Thema. Alle Gläubigen – sowohl vergangener Heilszeitalter als auch der gegenwärigen Zeit der Kirche – werden beim Kommen unseres Herrn auferweckt oder verwandelt (1. Kor 15,23; 1. Thes 4,13–18). Solche, die während der Herrschaft des Antichristen den Märtyrertod erduldet haben, und solche, die das Tier und sein Bild nicht angebetet haben, werden der ersten Auferstehung hinzugefügt werden (Off 20,4–6). Die Gläubigen des Tausendjährigen Reiches werden auf die neue Erde übergehen (wie, darüber schweigt die Schrift; Off 21,3).

Es wird folglich nur Ungläubige vor dem großen weißen Thron geben. Das wird außerdem durch die Urteilsbegründungen deutlich. Alle Toten werden hervorkommen, sowohl aus dem Meer, als auch aus Tod und Hades. Keiner entkommt. Alle, die Kleinen und die Großen, stehen vor dem Thron; und alle werden gleichermaßen „nach ihren Werken“ gerichtet. Das ist der positive Beweis, der erbracht wird, um das unwiderrufliche Urteil des ewigen Gerichts zu rechtfertigen.

Doch Gott ist gerecht, wenn er spricht, und klar, wenn er urteilt, und wird es immer sein. Deshalb wird noch eine andere Art von Beweis erbracht, bevor das Urteil vollstreckt wird. Die Werke eines jeden waren der positive Grund der Verurteilung; und nun wird die Tatsache vorgebracht, dass die Namen derer, die im Begriff stehen, der ewigen Pein übergeben zu werden, nicht im Buch des Lebens gefunden wurden, um zu beweisen, dass sie überhaupt kein Anrecht hatten, ihrer Verdammnis zu entkommen.

Aufgrund des positiven und des negativen Beweises wird gezeigt, dass sie zu Recht der Strafe des Feuersees anheimfallen. Es ist also eine Szene schonungslosen Gerichts über die unbekehrten Toten aller Zeitalter bis zum Ende des Tausendjährigen Reiches.

Edward Dennett