Aufmunterung

Online seit dem 05.03.2007, Bibelstellen: 2. Korinther 7,6

„Gott, der die Niedrigen tröstet.“ Ja, für einen solchen Trost wie diesen ist es der Mühe wert, erniedrigt zu sein! Und bedenke, was es heißt, dass Gott sich in unseren Sorgen und Kümmernissen mit uns beschäftigt, wenn wir uns dessen erinnern, wer Er ist!

Wenn Christus zwischen unseren Herzen und dem Leiden ist, statt dass das Leiden sich zwischen unsere Herzen und Christus schiebt, werden wir herausfinden, dass der Ort des Leidens der beste Platz auf dem Erdboden für uns ist, da alles Leiden uns dann Christus näher bringen wird.

Seid versichert, dass Gott in uns mehr tut, als wir für Ihn tun; und dass das, was wir tun, nur in dem Maß für Ihn ist, wie Er selbst derjenige ist, der es in uns wirkt.

Ich habe oft einsame Seelen, wenn sie nah beim Herrn blieben, mehr Fortschritte machen sehen als solche, die sich größerer geistlicher Vorrechte erfreuen konnten. Die Letzteren dachten, dass alles, woran sie sich erfreuten, von ihrem Glauben herkäme, auch wenn dies nicht der Fall war. Was man jedoch alleine besitzt, das besitzt man zumindest mit Gott.

John Nelson Darby