Frage zum neuen Bund

Online seit dem 22.02.2007, Bibelstellen: Hebräer 10,16

Frage: Ist der neue Bund nicht schon geschlossen worden? Wenn noch nicht, wann und wie wird er geschlossen? Das Blut von Stieren und Böcken ist offenbar nicht in der Lage, das Gewissen zu reinigen (Heb 10).

Antwort: Der Mittler, Jesus Christus, ist erschienen. Das Werk ist vollbracht, das Blut vergossen. Aber der neue Bund wird mit den beiden Häusern Israel gemacht werden (Heb 8) – er ist noch nicht geschlossen worden. Es ist daher beachtenswert, wie der Apostel – an jene schreibend, die sich der geistlichen Segnungen dieses Bundes im voraus erfreuen – im Hebräerbrief ständig auf die Erörterung seiner direkten Anwendung verzichtet. Sie ist tatsächlich für das bekehrte Israel in späteren Tagen aufgehoben. So besteht in Wirklichkeit keine Schwierigkeit.

Jene von den Juden und wir von den Nationen, die nun an Christus glauben, kommen in eine deutlich unterschiedene Stellung – in die des einen Leibes; aber wir besitzen schon all die moralischen Segnungen des neuen Bundes. Seine Erfüllung jedoch gehört zu dem jüdischen Volk in den letzten Tagen, wenn der Messias über sie regieren wird. Jesus starb für jene Nation, aber nicht nur für sie, sondern auch für die zerstreuten Kinder Gottes, auf daß Er sie in eins versammelte. Sein Tod diente beiden Vorsätzen – Zeit und Ordnung von dessen Anwendung ist eine andere Frage. Wir wissen, daß Israel die Botschaft tatsächlich ablehnte; und so bleibt die Segnung so lange aufgeschoben, bis die Vollzahl der Nationen eingegangen ist. Dann, wenn der Erlöser zu Zion und aus Zion (denn beides ist wahr) kommen wird, „wird ganz Israel errettet werden“ (Rö 11, 26).

Natürlich gründet sich alles – für Israel dann und für uns heute – auf den Wert des Blutes des Lammes. Wenn Israel auch wieder Opfer, einen irdischen Tempel und ein irdisches Priestertum haben wird, so sind dies doch nur Erinnerungszeichen an das eine große Opfer Jesu Christi. Für den Christen schließt der Brief an die Hebräer dies aus.

William Kelly