Betrachtung Psalm 119 (30)

Online seit dem 26.10.2012, Bibelstellen: Psalm 119,52-53

Vers 52: Ich gedachte, HERR, deiner Rechte von alters her, und ich tröstete mich.

Wenn der Diener den Spott der Hochmütigen erleidet, erinnert er sich an all das, was er wie Maria zu den Füßen des Herrn gelernt hat; und zu Gott aufblickend wird sein Herz getröstet. „Denn alles, was zuvor geschrieben worden ist, ist zu unserer Belehrung geschrieben, damit wir durch das Ausharren und durch die Ermunterung der Schriften die Hoffnung haben" (Römer 15,4).

Vers 53: Zornglut hat mich ergriffen wegen der Gottlosen, die dein Gesetz verlassen.

Je mehr der Diener in dem Licht Gottes bleibt, desto mehr wird er von dem Charakter der Heiligkeit erfüllt. Er liebt die Wahrheit und den Frieden und ist deshalb mit Zorn erfüllt im Hinblick auf die offensichtliche Kraft des Bösen. Für die Herrlichkeit und die Rechte Gottes in Gerechtigkeit zu brennen, bedeutet, an den Leiden für Christus teilzunehmen.

M. Roy und Filipczak