Ein offenes Wort an gläubige Männer (4)

Online seit dem 13.05.2016

Lieber Bruder! An was musste Adam denken, als er seinen Namen hörte? An Erde! Und an wusste musste er denken, als der Namen Eva hörte? An Leben! Was für eine Würde hat Gott der Frau verliehen! Siehe dazu 1. Mose 3.

Lieber Bruder! Wir Männer verstehen unter Selbstlosigkeit, dass wir anderen keine Mühe machen. Deshalb kommen wir uns selbstlos vor, wenn wir im Sofa sitzen und ein gutes Buch lesen und keine Wünsche vortragen. Frauen aber verstehen unter Selbstlosigkeit, dass man sich Mühe für andere macht. Und diese „Definition“ hat einiges für sich, nicht wahr?

Lieber Bruder! Sei kein Eli, der nur gegen das Schlechte redet, sondern ziehe spürbare Konsequenzen aus den bösen Taten deiner Kinder!

Lieber Bruder! Gehe nicht achtlos an den Tränen (d)einer Frau vorüber. Der erste Satz, den Christus in Auferstehung redete, war: „Frau, warum weinst du?“ (Joh 20)

Gerrid Setzer