Psalm 121 – Gottes Treue (7)

Online seit dem 12.01.2019, Bibelstellen: Psalm 121

Vers 8 Der Herr wird behüten deinen Ausgang und deinen Eingang, von nun an bis in Ewigkeit.

Der Glaube fasst die kommende Herrlichkeit und sieht die umfassende und dauerhafte Bewahrung auf dem Weg dorthin. „Von nun an“ – da darfst du zurückschauen, zu dem Anfang deines Weges. Wie viele Jahre liegen hinter dir? Jahre, in denen du im täglichen Ein- und Ausgehen die Güte, Barmherzigkeit, Gnade und Führung des Herrn erfahren durftest. Erinnere dich! Denk zurück! „Vielfach hast du deine Wundertaten und deine Gedanken gegen uns erwiesen, Herr, mein Gott; nicht kann man sie dir der Reihe nach vorstellen. Wollte ich davon berichten und reden, sie sind zu zahlreich, um sie aufzuzählen“ (Ps 40,6). „Es sind die Gütigkeiten des Herrn, dass wir nicht aufgerieben sind“ (Klgl 3,22a). Er der dich „gestern“ behütet hat, wird dich heute behüten und „bis in Ewigkeit“ (vgl. Ps 121,8; Heb 13,8) – bis wir ausgehen aus diesem Leben und eingehen in die ewige Herrlichkeit unseres Herrn! Bis dahin bleibt: „Seine Erbarmungen sind nicht zu Ende; sie sind alle Morgen neu, deine Treue ist groß“ (Klgl 3,22b)!

Friedemann Werkshage