Artikel von Charles Haddon Spurgeon

Am Boden?Charles Haddon Spurgeon "Freue dich nicht, meine Feindin! Denn bin ich gefallen, so stehe ich wieder auf; denn sitze ich in Finsternis, so ist der HERR mein Licht" (Micha 7,8). – Dies mag das Gefühl eines Mannes oder einer Frau ausdrücken, die am Boden liegen. Unser Feind mag unser Licht für eine Zeitlang auslöschen. Doch im Herrn ist die Hoffnung. Wenn wir Ihm vertrauen und lauter bleiben, so wird unsere Zeit des Daniederliegens und der ... 18.02.2007 · Bibelstellen: Mich. 7,8
Auferstehung - unglaubwürdig?Charles Haddon Spurgeon Wer hätte in der Zeit der schwerfälligen Postkutschen und Packpferde glauben können, dass man jederzeit in unglaublich kurzer Zeit per Draht eine Nachricht von Amerika nach Europa schicken könnte! – Als Missionare einmal Eingeborenen in tropischen Ländern erzählten, dass man über gefrorenes Wasser, Eis genannt, gehen und fahren könne; dass Schiffe auf hoher Seee von mächtigen Eisbergen bedroht und ... 09.07.2007
Bücher!Charles Haddon Spurgeon „Den Mantel, den ich in Troas bei Karpus zurückließ, bring mit, wenn du kommst, und die Bücher, besonders die Pergamente“ (2. Tim 4,13). – Paulus schreibt inspiriert und doch will er Bücher haben! Er hat mindestens dreißig Jahre gepredigt und doch will er Bücher haben! Er hat den Herrn gesehen und doch will er Bücher haben! Er hat mehr Erfahrungen gesammelt als die meisten Menschen und doch will ... 17.09.2016 · Bibelstellen: 2. Tim. 4,13
Der törichte LastträgerCharles Haddon Spurgeon „So demütigt euch nun unter die mächtige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zur rechten Zeit, indem ihr all eure Sorge auf ihn werft; denn er ist besorgt für euch“ (1. Petrus 5,7). – Lasst uns darauf achten, dass wir die Lasten und Sorgen, die wir auf den Herrn werfen, auch wirklich loswerden. – Da war ein Mann, der mit seinem Wagen allein fuhr und einen Mann einholte, der eine schwere Last auf seinem ... 11.11.2018 · Bibelstellen: 1. Pet. 5,7
Die Ruhe eines MärtyrersCharles Haddon Spurgeon Ein treuer Christ war um seines Glaubens willen an einen Pfahl gekettet, und der Sheriff, der die Vollstreckung des Urteils zu bewachen hatte, bedauerte, dass der Verurteilte bei seiner (vermeintlichen) Ketzerei verharrte und ihn dadurch zwang, den Scheiterhaufen anzünden zu lassen. – Der Märtyrer antwortete: „Machen sie sich keine Sorge meinetwegen; ich habe mich meinem Gott ergeben und bin durchaus nicht traurig. Kommen Sie, ... 02.01.2006
Eine schwere ZungeCharles Haddon Spurgeon "So gehe nun hin: Ich will mit deinem Mund sein, und dich lehren, was du sagen sollst" 2. Mose 4,12. – Mancher wahre Diener Gottes hat eine schwere Sprache, und wenn er berufen wird, für seinen Herrn zu sprechen, ist er in großer Verwirrung aus Furcht, eine gute Sache durch seine schlechte Vertretung zu verderben. In solchem Fall ist es gut, sich daran zu erinnern, dass der Herr die Zunge gemacht hat, die so schwer ist, ... 02.04.2007 · Bibelstellen: 2. Mo. 4,12
Ein herrliches WortCharles Haddon Spurgeon "Meine Gnade genügt dir, denn meine Kraft wird in Schwachheit vollbracht" (2. Korinther 12, 9) – Unsere Schwachheit hat etwas Gutes: Sie bricht der göttlichen Kraft Bahn. Wir hätten vielleicht niemals die Macht der Gnade kennengelernt, wenn wir nicht die Schwachheit der Natur gefühlt hätten. Gelobt sei der Herr für den Dorn im Fleisch und den Satansengel - denn sie treiben uns zu der Kraft Gottes! – ... 03.05.2007
Feste Zuversicht und heilige HeiterkeitCharles Haddon Spurgeon "Er wird sich nicht fürchten vor schlechter Nachricht; fest ist sein Herz, es vertraut auf den Herrn." Psalm 112,7 – Ungewissheit ist schrecklich. Wenn wir keine Nachrichten von zu Hause haben, sind wir geneigt, ängstlich zu werden und lassen uns nicht überzeugen, dass “keine Nachrichten gute Nachrichten” sind. Der Glaube ist die Heilung für diese Ängstlichkeit. Der Herr lässt durch seinen ... 31.12.2006 · Bibelstellen: Ps. 112,7
Fürchte dich nicht!Charles Haddon Spurgeon "Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; schau nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ja, ich helfe dir, ja, ich sütze dich mit der Rechten meiner Gerechtigkeit" (Jesaja 41,10). – Gott vermag alles. Du kannst den Ozean seiner Allmacht nicht ausschöpfen. Darum sollst du dich nicht fürchten. Der Gott, der die Erde in ihrer Bahn steuert, der die Glut der Sonne erhält, hat ... 25.06.2007 · Bibelstellen: Jes. 41,10
Fürchte die Furcht!Charles Haddon Spurgeon "Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin bei dir, um dich zu erretten, spricht der HERR" Jeremia 1,8. – Jedes Mal, wenn Furcht über uns kommt, sind wir in Gefahr, in Sünde zu fallen. Hochmut müssen wir fürchten, aber die Feigheit auch. “Wag´s, ein Daniel zu sein; fest und treu”. Unserem großen Herrn sollten tapfere Krieger dienen. – Welch ein Ansporn zur Tapferkeit ist hier! Gott ... 22.12.2006 · Bibelstellen: Jer. 1,8
Geht geradeaus!Charles Haddon Spurgeon „Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich angreifen, um dir etwas Böses zu tun“ (Apostelgeschichte 18,10). – Solange der Herr in Korinth ein Werk für Paulus zu tun hatte, wurde die Wut des Pöbels zurückgehalten. Die Juden widersetzten sich und lästerten; aber sie konnten weder die Predigt des Evangeliums noch die Bekehrung der Hörer verhindern. Gott hat Macht über die heftigsten Gemüter. ... 23.10.2019 · Bibelstellen: Apg. 18,10
Gesammelte Brocken (285)Charles Haddon Spurgeon Wir wissen nicht, wie der Fluss genau verläuft, dem wir entgegensegeln, aber wissen, dass er ins Meer der Freude münden wird. – Der Glaube ist die Schraubenkupplung, die den Waggon der Seele mit der Lokomotive der Gnade verbindet. – Unsere Gebete sollte weniger Zierfeder menschlicher Beredsamkeit haben, dafür aber starke Flügel des Glaubens. – Wenn man alle Sünden der Menschen in zwei Bündel aufteilen ... 13.09.2019
Glaube an die Macht des Wortes!Charles Haddon Spurgeon Ein junger Prediger des Evangeliums kam einst zu mir und sagte, dass er schon verschiedene Mal sehr ernst gepredigt habe, aber dass es ihm noch nie vergönnt gewesen sei, eine Bekehrung zu sehen. Ich sagte zu ihm: „Ja, erwarten Sie denn, dass Gott jedes Mal Menschen segnen werde, wenn Sie ihren Mund auftun?“ Er antwortete ganz bescheiden: „O nein, das erwarte ich gar nicht.“ „Ah“, sagte ich, „das ist ... 30.11.2021
Göttliche StärkeCharles Haddon Spurgeon "Ich stärke dich" (Jesaja 41,10). – Wenn wir berufen werden, zu dienen oder zu leiden, so überschlagen wir unsre Stärke, und finden sie geringer, als wir glaubten, und geringer, als uns not tut. Aber laßt uns nicht entmutigt werden, so lange wir ein Wort wie dieses haben, um uns daran zu halten, denn es verbürgt uns alles, dessen wir nur bedürfen können. Gott hat allmächtige Stärke; diese ... 11.11.2006 · Bibelstellen: Jes. 41,10
Große und unerreichbare DingeCharles Haddon Spurgeon "Rufe zu mir, und ich will dir antworten und will dir große und unerreichbare Dinge kundtun, die du nicht weißt" (Jeremia 33,3). – Gott ermutigt uns zum Beten. Man sagt uns, dass das Gebet eine fromme Übung sei, die keinen Einfluss habe - ausgenommen auf die Seele, die sie vornimmt. Wir wissen es besser! Unsere Erfahrung straft diese ungläubige Behauptung tausendmal Lügen. Hier verheißt Jahwe, der ... 20.03.2007 · Bibelstellen: Jer. 33,3
Harre auf den Herrn!Charles Haddon Spurgeon "Harre auf den HERRN! Sei stark, und dein Herz fasse Mut, und harre auf den HERRN!" (Psalm 27,14). – Harre ohne Unterlass! Lass dein Harren ein Harren auf den Herrn sein! Er ist es wert, dass du auf ihn harrst. Er enttäuscht niemals die Seele, die auf ihn harrt. – Während du harrst, behalte deinen Mut. Erwarte eine große Befreiung und sei bereit, Gott dafür zu loben. – Gott ist voll Kraft und kann diese ... 20.04.2007 · Bibelstellen: Ps. 27,14
Heuschrecken der LauheitCharles Haddon Spurgeon "Und ich werde euch die Jahre erstatten, die die Heuschrecke, der Abfresser und der Vertilger und der Nager gefressen haben." Joel 2,25 – Ja, diese vergeudeten Jahre, über die wir seufzen, sollen uns wieder erstattet werden! Gott kann uns so reiche Gnade geben, dass wir in den uns verbleibenden Tagen so viel Arbeit zusammendrängen, dass sie Ersatz bieten für jene Jahre, über die wir demütig trauern. – Die ... 11.02.2007 · Bibelstellen: Joel 2,25
Hingabe an ChristusCharles Haddon Spurgeon "So sind wir nun Gesandte für Christus" 2. Korinther 5, 20 Man erzählt von mährischen Brüdern, die als Missionare auf die westindischen Inseln gingen, um den eingeborenen Sklaven das Evangelium zu predigen, als es dort noch Sklaverei gab. Das wurde ihnen aber nur unter der Bedingung erlaubt, daß sie selbst Sklaven würden -- und so geschah es. Sie unterwarfen sich freiwillig der Sklaverei, um die Seelen ... 20.10.2006 · Bibelstellen: 2. Kor. 5,10
Im Gebet haltet anCharles Haddon Spurgeon Als Walter Raleigh eines Tages eine Gunst von der Königin Elisabeth erbat, sagte sie zu ihm: „Raleigh, wann werden sie endlich aufhören, zu betteln?“ Darauf antwortete er: „Wenn Ihre Majestät aufhören zu geben.“ – Erbitte Großes von Gott. Erwarte Großes von Gott. Seine bisher uns erwiesene Güte muss uns veranlassen, anzuhalten im Gebet. 29.12.2005 · Bibelstellen: Röm. 12,12
In den Klauen des LöwenCharles Haddon Spurgeon "Und David sprach: Der HERR, der mich aus den Klauen des Löwen und aus den Klauen des Bären errettet hat, der wird mich aus der Hand dieses Philisters erretten" 1. Samuel 17, 37. – David schloss aus früheren Errettungen, dass er in einer neuen Gefahr Hilfe empfangen werde. Kommt also, lasst uns des Herrn frühere Güte und Freundlichkeit uns ins Gedächtnis zurückrufen. Wir hätten vormals nicht ... 15.12.2006 · Bibelstellen: 1. Sam. 17,37
Komplimente des TeufelsCharles Haddon Spurgeon Die schlimmste Versuchung, die ein Christ zu ertragen hat, besteht vielleicht darin, dass ihm ein freundlich gesinnter Freund in unbedachter Weise sagt, welch ein prächtiger Kerl er ist. Das ist sehr geeignet, ihn aufzublasen. Und wenn es auch kein Freund sagt, so habt ihr wahrscheinlich in eurer eigenen Brust einen Freund, der es euch sagt; und wenn selbst ihr es vergessen solltet, so wird doch der Teufel es nicht vergessen. – ... 13.03.2019
Leichtsinn und FanatismusCharles Haddon Spurgeon Wir müssen unsern Hang zum Leichtsinn überwinden. Es besteht ein großer Unterschied zwischen der Tugend heiliger Fröhlichkeit und dem Laster des Leichtsinns. Es gibt einen Leichtsinn, der nicht herzhaft lachen kann und mit allem nur spielt; das ist eine flatterhafte, oberflächliche, unechte Gesinnung. Um herzlich zu lachen, braucht man ebenso wenig leichtsinnig zu sein, wie um herzlich zu weinen. Ich verstehe unter ... 08.06.2008
Lektionen in Zeiten der KrankheitCharles Haddon Spurgeon Als ich zu Mentone recht krank danieder lag, besuchte mich ein Bruder in Christus und sagte: "Mein lieber Freund, du bist nach Mara gekommen." Ich antwortete: "Ja, und das Wasser ist bitter." Dann sagte er: "Aber Mara ist besser als Elim, denn in Elim tranken die Israeliten nur Wasser und aßen von den Palmbäumen, und das ging bald vorüber; aber von Mara lesen wir, dass Gott ihnen dort Satzung Recht gab und das war etwas ... 27.01.2006 · Bibelstellen: 2. Mo. 15,22-27
Licht am AbendCharles Haddon Spurgeon „Zur Zeit des Abends, da wird Licht sein“ (Sacharja 14,7). – Es ist eine Überraschung, dass es so sein soll, denn am Abend wird es dunkel. Gott ist gewohnt, in einer Weise zu wirken, die weit über unsere Befürchtungen und über unsre Hoffnungen hinausgeht, sodass wir erstaunen und Seine unumschränkte Gnade preisen müssen. – Nein, es soll kommen, wie unser Herz es „weissagt“: Das Dunkel ... 14.05.2007 · Bibelstellen: Sach. 14,7
Missionar vor der HaustürCharles Haddon Spurgeon In diesem christlichen Land leben und sterben Menschen, die sich hinsichtlich des Evangeliums in solcher Unwissenheit befinden, als ob sie im Kongo lebten. Wenn sie dort wohnten, würden wir unsere Beiträge zusammenlegen und einen Missionar senden, damit er ihnen von Jesus und seiner Liebe erzähle. Selbst auf die Gefahr hin, dass er vom Fieber hingerafft werden könnte, würden wir ihn senden [bzw. gerne ziehen lassen]; und ... 17.01.2019 · Bibelstellen: Lk. 14,21
Reise-GnadenCharles Haddon Spurgeon "Und siehe, ich bin mit dir, und ich will dich behüten überall, wohin du gehst" (1. Mose 28,15). – Brauchen wir "Reise-Gnaden"? Hier sind herrliche: Gottes Gegenwart und Bewahrung. An allen Orten benötigen wir diese beiden, und an allen Orten sollen wir sie haben, wenn wir gehen, weil heilige Pflicht uns ruft, und nicht bloß, weil wir es wollen. Warum sollten wir das Hinziehen in ein anderes Land als ... 28.11.2006 · Bibelstellen: 1. Mo. 28,15
Rizpa vertreibt VögelCharles Haddon Spurgeon Da nahm Rizpa, die Tochter Ajas, Sacktuch und breitete es sich aus auf dem Felsen, vom Anfang der Ernte an, bis das Wasser vom Himmel über die Gehängten troff; und sie ließ die Vögel des Himmels nicht auf ihnen ruhen bei Tag noch die Tiere des Feldes bei Nacht (2. Sam 21,10). – Wenn die Liebe einer Frau für ihre erschlagenen Söhne dazu führte, dass sie ihre Trauer um solch eine lange Zeit verlängerte, ... 04.06.2019 · Bibelstellen: 2. Sam. 21,10
Schlaflose Nächte?Charles Haddon Spurgeon "So gibt er seinen Geliebten den Schlaf" (Psalm 127,2; siehe Anmerkung) – Unser Leben ist nicht eins der ängstlichen Sorge, sondern des fröhlichen Glaubens. Unser himmlischer Vater will für die Bedürfnisse seiner Kinder sorgen, und Er weiß, was wir nötig haben, ehe wir Ihn bitten. Wir können uns deshalb zur rechten Zeit auf unser Lager legen und brauchen uns nicht abzumatten mit spätem ... 27.03.2007 · Bibelstellen: Ps. 127,2
Seevögel auf sanften WellenCharles Haddon Spurgeon "Habe ich dich auch niedergebeugt, ich werde dich nicht mehr niederbeugen." Nahum 1, 12 – Es gibt eine Grenze für die Trübsal. Gott sendet sie, und Gott nimmt sie hinweg. Seufzt ihr und fragt: “Wann wird das Ende sein?”; dann denkt daran, dass unsere Leiden gewiss und für immer enden werden, wenn dieses arme, irdische Leben vorüber ist. Lasst uns ruhig harren und geduldig den Willen des Herrn ertragen, ... 05.12.2006 · Bibelstellen: Nah. 1,12
Sorgen und BefürchtungenCharles Haddon Spurgeon Der Mann dort trägt jeden Tag Mehlsäcke. Er nimmt einen Zentner auf einmal, und was er an einem Tag trägt, beläuft sich auf Tonnen. Das macht im ganzen Jahr eine ungeheure Last. Wenn dieser Mann am ersten Januar die Last des ganzen Jahres überschlagen würde und zu dem Schluss käme: „Eine so große Last kann ich niemals tragen“, würdest du ihn sicher daran erinnern, dass er die Last ja ... 01.01.2023 · Bibelstellen: Mt. 6,34
Stillsein und VertrauenCharles Haddon Spurgeon „Denn so spricht der Herr, Herr, der Heilige Israels: Durch Umkehr und durch Ruhe würdet ihr gerettet werden; im Stillsein und im Vertrauen würde eure Stärke sein“ (Jesaja 30,15). – Es ist immer Schwäche, sich zu quälen, zu zweifeln und zu misstrauen. Warum sollten wir plagen, bis wir nur noch Haut und Knochen sind? Können wir irgendetwas gewinnen durch Fürchten oder Toben? Machen wir uns nicht ... 10.05.2007 · Bibelstellen: Jes. 30,15
Traurigkeit wird zur FreudeCharles Haddon Spurgeon „Eure Traurigkeit wird zur Freude werden“ (Joh 16,20). – Die besondere Traurigkeit der Jünger resultierte aus dem Tod und der Abwesenheit ihres Herrn; die Traurigkeit wurde in Freude verwandelt, als er von den Toten auferstand und sich in ihrer Mitte zeigte. Alle Schmerzen der Heiligen sollen verwandelt werden; selbst die schlimmsten, die so aussehen, als müssten sie für immer eine Quelle der Bitterkeit bleiben. – ... 12.02.2020 · Bibelstellen: Joh. 16,20
Tu deinen Mund weit auf!Charles Haddon Spurgeon "Tu deinen Mund weit auf, und ich will ihn füllen." Psalm 81,11 – Was für eine Ermutigung zum Gebet! Unsere menschlichen Vorstellungen würden uns dahin leiten, um geringe Dinge zu bitten, weil unser Verdienst so gering ist; aber Gott will, dass wir große Segnungen verlangen. Das Gebet sollte eine so einfache Sache sein wie das Auftun des Mundes; es sollte ganz natürlich und ungezwungen geschehen. Wenn es ein ... 26.04.2007 · Bibelstellen: Ps. 81,11
Unnötige LeidenCharles Haddon Spurgeon Die unglücklichsten Menschen sind die, die immer sorgenvoll ins Dunkel starren. Ihr, die ihr euch vor dem, was morgen geschehen kann, so sehr fürchtet, dass ihr euch des heutigen Tages nicht freuen könnt; ihr, die ihr so seltsam beschaffen seid, dass ihr jeden Stern für einen Kometen haltet und unter jedem grünen Hügel einen Vulkan wittert; die ihr viel mehr an die Sonnenflecke als an die Sonne denkt und euch ... 26.09.2008 · Bibelstellen: Mt. 10,29-30
Vom Zweifeln und LiebenCharles Haddon Spurgeon Ich kannte einst eine liebe Frau, die viel mit Zweifeln zu kämpfen hatte, und als ich diesen Zweifeln auf den Grund ging, stellte sich Folgendes heraus: Sie wusste, dass sie Christus liebte, konnte aber nicht glauben, dass er sie liebe. – Ich sagte zu ihr: „Dieser Zweifel macht mir wenig zu schaffen. Denn ich bin mir darüber völlig klar, dass das Herz von Natur so verderbt ist, dass sich keine Liebe zu Gott darin findet, ... 04.11.2022 · Bibelstellen: 1. Joh. 4,19
Von Kanonen und BeefsteaksCharles Haddon Spurgeon Erinnert ihr euch noch des Wortes, das der General im Krieg zu seinem Offizier sagte, als dieser herangeritten kam und freudig ausrief: „Wir haben dem Feind eine Kanone weggenommen!“? „Nehmt ihm noch eine weg!“, war die Antwort. – Wenn ihr eine Seele zu Christus geführt habt, sollte das hungernd und dürstend machen, Ihm noch mehrere zuführen zu können. – Ich habe von jemand gehört, der, ... 22.11.2018 · Bibelstellen: 1. Kor. 15,58
Wie man lerntCharles Haddon Spurgeon Man kann auf keine Weise so gut lernen, als dadurch, dass man lehrt. Ein junger Mann, der auf die Universität Cambridge ging, hatte die Absicht, sich einen Privatlehrer zu nehmen, damit er in seinen Studien gefördert werde. Jemand, dem er das sagte, erwiderte: "Tun Sie das nicht; nehmen sie lieber einen Schüler; dann werden Sie mehr lernen." Und ich glaube, dass dieser Rat gut war. Lehren ist eine wundervolle Art, zu ... 09.11.2007