Apostelgeschichte

Seite 6

Den Herrn suchen?!Daniel Melui Wer den Herrn finden möchte, muss Ihn suchen. Und wer Ihn sucht, wird Ihn finden. Diesen Grundsatz finden wir in Matthäus 7,7. Dort heißt es: „Sucht, und ihr werdet finden“. Das gilt sowohl für Ungläubige als auch für Gläubige und zeigt uns die Seite der Verantwortung des Menschen. Ungläubige Menschen müssen den Herrn suchen, um die Vergebung ihrer Sünden zu erfahren und ewiges Leben ... 04.03.2023 · Bibelstellen: 1. Chr. 22,19; 2. Chr. 34,3; 5. Mo. 4,29; Spr. 8,17; Ps. 63,2; Jes. 26,9; 55,6; Apg. 24,25
Wertvoll für Gott oder groß in den Augen der Menschen?Dirk Mütze In der Begebenheit in Apostelgeschichte 25, wo Paulus sich zunächst vor Festus verantwortet und dieser dann danach von den Geschehnissen gegenüber dem König Agrippa berichtet, fallen deutliche Gegensätze auf. – Wenn Festus berichtet über das, was Paulus betrifft, dann sagt er in Apg 25,19: „Sie (die Juden) hatten aber etliche Streitfragen gegen ihn wegen ihres eigenen Gottesdienstes und wegen eines gewissen ... 05.02.2023 · Bibelstellen: Apg. 25
Die Herrlichkeit des HerrnGerrid Setzer Hiob wurde klein, als er die Herrlichkeit Gottes sah, und bereute in Staub und Asche. So vor Gott gedemütigt, wurde er aber zu einem wirksamen Beter für seine Freunde. Hiob 42. – Jesaja sah die Herrlichkeit Gottes und empfand seine unreinen Lippen und die des Volkes Gottes. So gedemütigt wurde er ausgesandt, um dem trotzigen Volk eine Gerichtsbotschaft zu bringen. Jesaja 6. – Petrus sank zerknirscht vor Jesus auf die Knie ... 08.07.2015 · Bibelstellen: Hiob 42; Jes. 6; Lk. 5; Apg. 26; Off. 1
Fragen zur AuferstehungF. B. Hole Frage: Viele Ungläubige stellen die Auferstehung Christi in Frage. Was soll man ihnen sagen? – Die Tatsache der Auferstehung Christi ist historisch erwiesen, und zwar in einem Umfang und mit einer Genauigkeit, die nur wenige, wenn nicht gar keine großen Ereignisse der Menschheitsgeschichte für sich beanspruchen können. Wo Menschen allerdings das Teleskop vor das blinde Auge halten, wie Nelson, und daher die klaren Beweise ... 23.07.2008 · Bibelstellen: Apg. 26,8
Jesus der Nazaräer (1)Dirk Mütze „Ich meinte freilich bei mir selbst, gegen den Namen Jesu, des Nazaräers, viel Feindseliges tun zu müssen.“ Apg 26,9 – Wir befinden uns mehr als 20 Jahre nach der Begebenheit in Apostelgeschichte 9, wo Paulus vor den Toren von Damaskus die Begegnung mit dem verherrlichten Herrn im Himmel hatte. Eine Begegnung, die sein Leben radikal änderte. Dort wurde er von einem Verfolger der Versammlung zu einem, der dem Herrn ... 16.02.2023 · Bibelstellen: Apg. 26,9
Gegen den Stachel schlagen?Gerrid Setzer „Als wir aber alle zur Erde niedergefallen waren, hörte ich eine Stimme in hebräischer Mundart zu mir sagen: Saul, Saul, was verfolgst du mich? Es ist hart für dich, gegen den Stachel auszuschlagen“ (Apostelgeschichte 26,14). – Was bedeutet es, dass Saulus von Tarsus gegen den Stachel ausschlug? Wieso Stachel? – Die Schrift berichtet von Rinderstacheln (Richter 3,31; 1. Samuel 13,21). Mit diesen Stacheln wurden die ... 24.07.2008 · Bibelstellen: Apg. 26,14
Heiligung - Fragen und AntwortenGerrid Setzer Fragen – 1.) Was bedeutet der Begriff „Heiligung“? 2.) Suche Stellen aus der unten genannten Aufzählung heraus, die zeigen, dass wir ein für alle Mal geheiligt worden sind.3.) Suche Stellen aus der unten genannten Aufzählung heraus, die zeigen, dass die Heiligung ein ständiger Prozess ist.4.) Was musste für uns geschehen, damit wir der Stellung nach Gott geheiligt werden können, und welche Bibelstelle ... 09.10.2017 · Bibelstellen: 1. Pet. 1,2; Heb. 3,1; 2. Tim. 2,21; Heb. 10,10.14; Eph. 5,26; 1. Thes. 2,10; Joh. 17,17; 1. Pet. 1,15; 1. Kor. 1,2; 6,11; Apg. 26,18; Joh. 17,19; 1. Thes. 5,23; Heb. 13,12; 1. Thes. 4,3; Heb. 12,14; 1. Pet. 2,9
Urbi et OrbiGerrid Setzer Zu Ostern zu Weihnachten spricht der Papst sein Urbi et Orbi ("der Stadt [Rom] und der Welt"). Mit diesem Segen wird nach katholischer Lehre allen, die ihn hören oder sehen und die guten Willens sind, ein vollkommener Ablass ihrer Sündenstrafe gewährt. Das bedeutet, dass ihnen allen Sünden, die sie bis zu diesem Zeitpunkt getan haben, nicht angerechnet und sie somit von dem Fegefeuer verschont werden. Seit 1995 kann dieser ... 25.12.2010 · Bibelstellen: Apg. 10,43; 13,38; 26,18
Hilfe von Gott bis zum heutigen TagStephen Campbell Deshalb stehe ich bis zum heutigen Tag, nachdem ich von Gott Hilfe erhalten habe. Apostelgeschichte 26:22 – Paulus stand vor Porcius Festus und Herodes Agrippa II, zwei hochrangigen Beamten in Judäa. Paulus, der seit zwei Jahren in Cäsarea inhaftiert war, wartete auf seine Reise nach Rom, wo er vor Cäsar wegen der jüdischen Anschuldigungen gegen ihn erscheinen sollte. Agrippa war vor Kurzem eingetroffen und hatte sein ... 21.03.2022 · Bibelstellen: Apg. 26,22
Paulus und AgrippaJohn Nelson Darby „Agrippa aber sprach zu Paulus: In kurzem überredest du mich, ein Christ zu werden. Paulus aber sprach: Ich wollte zu Gott, dass über kurz oder lang nicht allein du, sondern auch alle, die mich heute hören, solche würden, wie auch ich bin, ausgenommen diese Fesseln“ (Apg 26,28.29). – Agrippa, von der klaren und ehrlichen Schilderung des Paulus überrascht und bewegt, versucht, sich dem Einfluss der ... 23.01.2019 · Bibelstellen: Apg. 26,28-29
Den anderen das Glück wünschenJohn Nelson Darby „Paulus aber sprach: Ich möchte wohl zu Gott beten, dass über kurz oder lang nicht allein du, sondern auch alle, die mich heute hören, solche würden, wie auch ich bin, ausgenommen diese Fesseln“ (Apg 26,29). – In diesem Abschnitt hat Paulus einen bemerkenswerten Wunsch für Agrippa. Kein Weltmensch, nicht einmal der glücklichste, kann einem anderen so etwas wünschen. Jeden Christen muss Folgendes ... 26.02.2014 · Bibelstellen: Apg. 26,29
Glücklich?Gerrid Setzer Die meisten Menschen reagieren recht empfindlich, wenn man sie nach ihrem Glück fragt. Denn damit berührt man einen wunden Punkt - im Grunde wissen die Leute, dass sie unglücklich und unbefriedigt sind. – Viele Menschen jagen großen Zielen hinterher und denken, dass sie auf dem Weg zum großen Glück sind. Doch wenn sie das gesteckte Ziel wirklich erreichen, sieht die Sache anders aus. Boris Spassky sagte zu den ... 29.01.2008 · Bibelstellen: Apg. 26,29
Die Seereise nach Rom - Glaube macht nicht inaktiv (3)Dirk Mütze Unter diesem Aspekt wollen wir noch einmal über die Seereise von Paulus nach Rom nachdenken. Und wir merken dabei, wenn wir uns jetzt das wiederholte Mal damit beschäftigen, wie reich Gottes Wort ist. Auf der einen Seite sehen wir Paulus im Glaubensvertrauen auf seinen Gott diese Reise machen. Er ist ruhig in den Umständen. Er ist ruhig während des Sturms. Er ist ruhig, als der Hauptmann auf seinen Hinweis, nicht abzureisen, ... 16.08.2023 · Bibelstellen: Apg. 27; 28
Die Seereise nach Rom - Paulus, Gefangener oder Reiseleiter? (4)Dirk Mütze Es ist schon bemerkenswert, welche Gegensätze wir bei der Schiffsreise in Apostelgeschichte 27 feststellen. Auf der einen Seite war Paulus nun eindeutig ein Gefangener. Er wurde am Anfang des Kapitels mit anderen zusammen überliefert an den Hauptmann mit Namen Julius. Später, als er Einwände hatte, die ihm von Gott gegeben worden waren bezüglich der Schwierigkeiten, die die Schiffsreise nehmen würde, heißt es: ... 18.08.2023 · Bibelstellen: Apg. 27
Die Seereise nach Rom - verschiedene Blickwinkel (1)Dirk Mütze In Apostelgeschichte 27 wird uns sehr ausführlich die Reise des Apostels Paulus nach Rom geschildert. Viele einzelne Stationen und Situationen der Reise kommen dort vor uns. Viele Städte werden genannt und es stellt sich die Frage: Warum schildert uns Gott so ausführlich eine Seereise? Wir hätten vielleicht eher gedacht, dass wir über andere Inhalte ausführlichere Berichte bekommen. Nun, wenn Gott uns etwas so ... 13.08.2023 · Bibelstellen: Apg. 27
Die Seereise nach Rom - worauf vertrauen wir? (2)Dirk Mütze Wir wollen heute noch einmal nachdenken über die Seereise von Paulus nach Rom. Wir hatten ja schon einen kurzen Überblick, unter welchen Aspekten wir diesen Abschnitt betrachten können. Und heute möchten wir ein wenig über die Frage nachdenken: Worauf vertrauen wir? – Auf einen großartigen Plan Gottes? Auf sein Wort oder auf uns selbst? Auf das, was wir uns selber vornehmen? Wir lesen in diesem Abschnitt in Apg ... 14.08.2023 · Bibelstellen: Apg. 27
Sechs HauptmännerDaniel Melui In den Evangelien und der Apostelgeschichte lesen wir von sechs römischen Hauptmännern, die mit Dienern Gottes bzw. dem Herrn Jesus selbst in Berührung kamen (1). Dabei handelte es sich um Zenturionen, die im römischen Heer jeweils eine Abteilung von 100 Mann (1/60 einer Legion) befehligten. Bei einigen von ihnen sind wir uns ziemlich sicher, dass wir sie im Himmel einmal wiedersehen werden. Doch von allen sechs können ... 28.02.2019 · Bibelstellen: Mt. 8,8; 27,54; Apg. 10,22; 22,25-26; 24,23; 27
Details der Schiffsreise von PaulusAlexander Schneider „Als wir aber in ein adramyttisches Schiff gestiegen waren, das im Begriff stand, zu den Orten längs der Küste Asiens zu segeln, fuhren wir ab... Und am anderen Tag legten wir in Sidon an... Und von dort fuhren wir ab und segelten unter Zypern hin, weil die Winde uns entgegen waren. Und als wir das Meer von Zilizien und Pamphylien durchsegelt hatten, kamen wir nach Myra in Lyzien... Als wir aber viele Tage langsam segelten und ... 22.02.2023 · Bibelstellen: Apg. 27,2-8
"Fürchte dich nicht" - auch zum 1000. MalAlexander Schneider Apg 27,21–25: „Und als man lange Zeit ohne Nahrung geblieben war, da stand Paulus in ihrer Mitte auf und sprach: O Männer! ... Jetzt ermahne ich euch, guten Mutes zu sein, denn kein Leben von euch wird verloren gehen, nur das Schiff. Denn ein Engel des Gottes, dem ich gehöre und dem ich diene, trat in dieser Nacht zu mir und sprach: Fürchte dich nicht, Paulus! Du musst vor dem Kaiser erscheinen; und siehe, Gott hat dir ... 11.06.2023 · Bibelstellen: Apg. 27,21-25
Gott hat dir alle geschenkt „Gott hat dir alle geschenkt, die mit dir fahren.“ (Apg 27,24) – Wer seinerzeit das Schiff gesehen hat, mit dem Paulus auf dem Weg nach Rom war, hätte nie gesagt: Da fährt Paulus mit soundso viel Mann. Nein, man hätte über den römischen Hauptmann Julius gesprochen, der mit einer Anzahl Gefangenen nach Rom unterwegs war, oder man hätte über den Kapitän und die Matrosen gesprochen, die eine ... 20.01.2011 · Bibelstellen: Apg. 27,24
Stürme in der BibelAlexander Schneider „Glaube ist wie ein gutes Tau. Auch wenn es gestreckt und gespannt wird, zerreißt es nicht im Sturm.“ (Robert C. Chapman) – So wie eigentlich kein Schiff den Pazifik überqueren kann, ohne in einen Sturm zu geraten, sind auch wir als Kinder Gottes oft den Stürmen des Lebens ausgesetzt. Warum lässt Gott das zu? Worin liegt der Sinn von Stürmen? Eine Reise durch die Stürme in der Bibel ... – „Da ... 16.03.2022 · Bibelstellen: Jona 1,4; Jes. 25,4; 43,16; Ps. 114,3.5; 89,10; Jes. 54,11; Heb. 6; Apg. 27,25; Mt. 14,22-33; Mk. 4,35-41
Vor dem Essen beten?Gerrid Setzer Vor dem Essen beten? – Sollten Christen vor dem Essen beten? Ist das nur eine gute Gewohnheit, ein schöner christlicher Brauch, oder kann man das vom Neuen Testament her begründen? Die Antwort fällt eindeutig aus. – Für viele Leser dieser Zeitschrift mag das Beten vor dem Essen selbstverständlich sein. Dennoch ist es sicher nützlich, wenn wir einmal ein bisschen näher hinschauen, was das Neue Testament uns ... 11.01.2020 · Bibelstellen: Mk. 8,6-7; 1. Kor. 10,30-31; Röm. 14,6; Apg. 27,35
Gottes Plan ist unantastbar!Alexander Schneider „Die Überlegung der Soldaten aber war, die Gefangenen zu töten, damit nicht jemand fortschwimmen und fliehen könnte. Der Hauptmann aber, der Paulus retten wollte, hinderte sie an ihrem Vorhaben.“ (Apg 27,42.43) – Eine augenscheinlich aussichtslose Situation für Paulus und die anderen Gefangenen: In diesem schlimmen Sturm rechnete wohl kaum jemand noch damit, es mit dem Schiff an Land zu schaffen. Also fassten ... 03.03.2023 · Bibelstellen: Apg. 27,42-43; Jes. 46,10
Christliche Gemeinschaft auf dem Weg zum ZielDirk Mütze Der Apostel Paulus hat das Ziel seiner Reise, das der Herr ihm gezeigt hatte, Rom, fast erreicht. Er fährt nun mit seinen Reisegenossen an der italienischen Küste entlang, geht an Land und zieht den Weg über Land nach Rom. Dort gibt Gott ihm wieder Ermunterungen. Wenn Er vorher Ermunterungen äußerer Art durch günstige Umstände und freundliche Menschen gegeben hatte, gibt Er ihm nun innere Ermunterung durch ... 05.02.2024 · Bibelstellen: Apg. 28
Gott gibt ErmunterungenDirk Mütze Gott ermutigt die Seinen – 1. Die Romreise des Apostels Paulus (Apg 28) – Auf dieser Seereise kam er mit seinen Begleitern in eine extrem schwierige Situation, die auch längere Zeit anhielt. Da sehen wir, wie Gott seinem Diener Ermutigungen zuspricht, die auch uns stärken dürfen. Wir finden, nachdem sie am Ufer gut angekommen waren, mindestens drei Ermutigungen, von denen uns die Schrift berichtet. – Erstens erweisen ihnen ... 27.01.2024 · Bibelstellen: Apg. 28; 7; 1. Mo. 39; 1. Kor. 10,13
Die Aktivität der SchlangeGerrid Setzer Nach einem durchnässenden Regen machten Paulus und seine Reisebegleiter ein Feuer, um den Körper zu wärmen (Apg 28,1–8). – Wir Christen benötigen auch Wärme für unsere Herzen, die so schnell erkalten. Um diese Wärme zu fördern, muss jeder Gläubige seinen Beitrag leisten – so wie Paulus damals eine Menge Reiser zusammenraffte. Das war eine mühselige Arbeit, zu der er sich bücken ... 11.10.2018 · Bibelstellen: Apg. 28,1-8
Mut fassenDirk Mütze (Dieser Artikel kann auch als Podcast auf YouTube/BibelimFokus angehört werden) – „Und von dort kamen die Brüder, als sie von uns gehört hatten, uns bis Appii-Forum und Tres-Tabernä entgegen; und als Paulus sie sah, dankte er Gott und fasste Mut.“ Apg 28,15 – Mut fassen bedeutet, seine Ängste zu überwinden, sodass man sich etwas traut oder fähig ist, etwas zu wagen. Man ist bereit, sich in eine ... 26.07.2020 · Bibelstellen: Apg. 28,15
Stärken und gestärkt werdenAlexander Schneider „Und jetzt ermahne ich euch, guten Mutes zu sein, denn kein Leben von euch wird verloren gehen, nur das Schiff. Denn ein Engel des Gottes, dem ich gehöre und dem ich diene, trat in dieser Nacht zu mir und sprach: Fürchte dich nicht, Paulus! Du musst vor dem Kaiser erscheinen; und siehe, Gott hat dir alle geschenkt, die mit dir fahren. Deshalb seid guten Mutes, ihr Männer!“ (Apg 27,22–25) – „Und von dort ... 09.03.2023 · Bibelstellen: Apg. 27,22-25; 28,15
Das Gute im anderen sehenAlexander Schneider Nur wenige Stunden vor Golgatha, als der Herr Jesus mit seinen Jüngern in dem Obersaal ist, sagt er zu ihnen: „Ihr aber seid es, die mit mir ausgeharrt haben“ (Lk 22,28). – Beim Lesen dieses Ausspruchs sind wir erstaunt: Haben diese Jünger wirklich ausgeharrt? Haben sie nicht den Herrn oft missverstanden? Sind sie nicht am Berg der Verklärung eingeschlafen und würden es in ein paar Stunden im Garten Gethsemane ... 05.06.2023 · Bibelstellen: Lk. 22,28; Apg. 28,19
Das Ende der ApostelgeschichteDirk Mütze „Er aber blieb zwei ganze Jahre in seinem eigenen gemieteten Haus und nahm alle auf, die zu ihm kamen, und predigte das Reich Gottes und lehrte mit aller Freimütigkeit ungehindert die Dinge, die den Herrn Jesus Christus betreffen“ (Apg 28,30.31). – Mit diesen Worten endet die Apostelgeschichte, es ist irgendwie ein offenes Ende. Es wird uns hier nicht weiter berichtet, was mit Paulus nach diesen zwei Jahren geschah. Wir wissen ... 15.04.2024 · Bibelstellen: Apg. 28,30-31