Apostelgeschichte

Seite 4

Johannes Markus sondert sich abGerrid Setzer Als Paulus und Barnabas zur ersten Missionsreise aufbrachen, nahmen sie Johannes Markus als Diener für ihre äußeren Belange mit. Das erste Ziel ihrer Missionsreise war Zypern, das Heimatland von Barnabas. Dort erlebten sie Widerstand, hatten aber auch die Freude, dass ein hoher Beamter zum Glauben kam. Als sie mit dem Schiff ans Festland übersetzen und das Gebiet der heutigen Türkei erreichten, trennte sich Johannes ... 14.06.2014 · Bibelstellen: Apg. 13,13
Dem Willen Gottes dienenDirk Mütze Apostelgeschichte 13,36: „Denn David freilich, als er dem Willen Gottes gedient hatte, entschlief und wurde zu seinen Vätern beigesetzt und sah die Verwesung.“ – Paulus erklärt hier ein prophetisches Zitat auf den Herrn Jesus aus Psalm 16. Er zeigt, dass David dort nicht von sich selbst gesprochen, sondern auf den Messias hin geweissagt hatte. Im Gegensatz zu David selbst hatte der Herr Jesus nach seinem Tod die Verwesung ... 11.02.2021 · Bibelstellen: Apg. 13,36
Dem Willen Gottes dienenDaniel Melui „Denn David freilich, als er zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient hatte, entschlief und wurde zu seinen Vätern beigesetzt und sah die Verwesung.“ (Apg 13,36) – In diesem Vers haben wir eine Kurzfassung des Lebens Davids: David hat zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient. Zu seiner Zeit – das war die Zeit, in die Gott ihn gestellt hatte. Gott kannte die Zeit und Er kannte auch David, und genau in diese Zeit hat Er ... 17.08.2022 · Bibelstellen: Apg. 13,36
Die Verwesung nicht sehenDaniel Melui „Denn meine Seele wirst du dem Scheol nicht überlassen, wirst nicht zugeben, dass dein Frommer die Verwesung sehe.“ (Ps 16,10) – „Der aber, den Gott auferweckt hat, sah die Verwesung nicht.“ (Apg 13,37) – Sechsmal wird in der Bibel darauf hingewiesen (in Psalm 16 prophetisch), dass der Herr Jesus die Verwesung nicht gesehen hat (Ps 16,10; Apg 2,27.31; 13,34.35.37). Das, was David schon im Alten Testament ... 22.05.2022 · Bibelstellen: Ps. 16,10; Apg. 2,27.31; 13,34-35.37
Vergebung (4)H. Forbes Witherby Die Sünden des Volkes Gottes sind nicht nur vergeben – sie sind auch vergessen. – Ein Machthaber sagte einmal, als er eine Begnadigung gewährte: „Ích vergebe, aber vergessen kann ich nicht.“ Wenn Gott so handeln würde, könnten wir in seiner Gegenwart niemals glücklich sein, aber er sagt: „Ihrer Sünden und ihrer Gesetzlosigkeiten werde ich nie mehr gedenken“ (Heb 8,12). So ... 11.02.2014 · Bibelstellen: Apg. 13,38-39; Heb. 8,12
Rechtfertigung (01) – zwei SeitenBruce Anstey Die Rechtfertigung ist eine der großen Wahrheiten des von Paulus verkündeten Evangeliums, das er „mein Evangelium“ nennt (Röm 2,16; 16,25 usw.). Sie ist eindeutig paulinisch, denn kein anderer neutestamentlicher Schreiber behandelt das Thema so wie er. (Jakobus erwähnt es, aber in einem anderen Sinn.) – Die Rechtfertigung hat damit zu tun, dass ein Mensch von jeder Anklage der Sünde, die gegen ihn erhoben ... 11.11.2023 · Bibelstellen: Apg. 13,39; Röm. 5,18
Die AuserwählungGerrid Setzer Was die Schrift dazu sagt – Die Auserwählung der Christen wird an einigen Stellen im Neuen Testament erwähnt (Apg 13,48; Tit 1,1; 1. Pet 1,1.2 usw.). – Die meisten Einzelheiten zum Thema Auserwählung können wir aus Epheser 1,3–14 entnehmen. Wir erfahren dort, wozu Gott uns auserwählt hat (Vers 4 und 5); dass er seine Wahl vor Grundlegung der Welt getroffen hat (Vers 4); dass sie zu seiner Verherrlichung ... 26.12.2006 · Bibelstellen: Apg. 13,48; Tit. 1,1; 1. Pet. 1,1-2; Eph. 1,3-14; 2. Tim. 1,19; Röm. 8,29-30
Das Wort GottesDirk Mütze Sind wir uns eigentlich bewusst, was für einen Schatz wir in den Händen haben? Gott hat uns seine Gedanken in Worten mitgeteilt, die für uns verständlich sind. Jeder kann die Botschaft verstehen. Die Botschaft Gottes an den ungläubigen Menschen: Du bist verloren, aber ich habe meinen Sohn für dich an das Kreuz von Golgatha gegeben, damit er dort für deine Sündenschuld sterbe. Glaube an ihn und du bist ... 15.02.2021 · Bibelstellen: Apg. 13,5.26.44.46.48-49; 14,3
Wem wir huldigenGerrid Setzer Anbetung und Verehrung stehen nur Gott und nicht den Menschen und auch nicht den Engeln zu. Die Schrift macht das ganz deutlich. – Huldigung von Menschen: Paulus und Petrus wiesen Verehrung energisch zurück (Apg 14,13-14; Apg 10,26). Herodes tat das nicht - und wurde direkt von einem Engel des Herrn geschlagen, was seinen Tod zur Folge hatte (Apg 12,22-23). – Huldigung von Engeln: Engel Gottes weisen die Verehrung von Menschen ... 02.11.2008 · Bibelstellen: Apg. 12,22-23; 10,26; 14,13-14; Off. 22,8-9
Gottes GüteChristian Briem In Apostelgeschichte 14 wird uns die Heilung des von Kindheit an gelähmten Mannes in Lystra berichtet. Diese Begebenheit wirft helles Licht auf einen bestimmten Zug im Wesen Gottes, der uns immer wieder zur Anbetung leitet, wenn wir darüber nachdenken - die Güte Gottes Seinen Geschöpfen gegenüber. – Paulus und Barnabas waren auf ihrer ersten Missionsreise in diese von götzendienerischen Heiden bewohnte Stadt in ... 23.06.2011 · Bibelstellen: Apg. 14,15-18
Gottes GnadeGerrid Setzer Wenn Christen davon sprechen, dass jemand Gnade Gottes erfahren hat, dann denken sie unwillkürlich daran, dass eine Person das Heil in Christus durch eben diese Gnade empfangen hat. – Das ist auch sehr verständlich. Nur sollten wir nicht vergessen, dass Gott in seiner Gnade und Güte gegenüber allen Menschen Tag für Tag handelt. Die Bibel bezeugt das an vielen Stellen. Gott ist gütig gegen die Undankbaren und ... 28.09.2010 · Bibelstellen: Lk. 6,35; Mt. 5,45; Apg. 14,17; 1. Tim. 4,10
Bleiben wir standhaft?Daniel Melui In der Apostelgeschichte finden wir sieben Stellen, in denen von „verharren“ die Rede ist. Diese Stellen zeigen uns ganz besonders, woran die ersten Christen festhielten und woran wir Gläubige heutzutage festhalten sollen. Der Herr möchte, dass wir in bestimmten Dingen standhaft sind und weder davon abweichen noch sie aufgeben. Nachfolgend wollen wir uns diese sieben Stellen kurz ansehen. – Im Gebet verharren – ... 08.10.2022 · Bibelstellen: Apg. 1,14; 2,42.46; 6,4; 11,23; 13,43; 14,22
Fragen und Antworten (43) - Wahl von ÄltestenEmil Dönges Frage: Sollten Versammlungen heute Älteste wählen? Antwort: In Apostelgeschichte 14,23 finden wir, dass nicht die Versammlungen oder Gemeinden sich selbst Älteste erwählten; sie wurden ihnen von den Aposteln und deren Begleitern oder Abgeordneten (Tit 1,5) erwählt oder bestimmt. – Im 2. Timotheusbrief und im Judasbrief, die von der Endzeit der christlichen Haushalthaltung reden, ist von neuen Aposteln und Ältesten ... 23.06.2017 · Bibelstellen: Apg. 14,23; Tit. 1,5
Dürfen Christen Blut essen?Gerrid Setzer Frage: Manche Christen essen kein Blut. Ist das nicht Gesetzlichkeit? Und wie ist das mit der Bluttransfusion? – Das Thema wird kontrovers beleuchtet und viele Christen meinen, die Freiheit zu haben, Blut essen zu dürfen – weil wir nicht unter Gesetz stehen. – Und wir Christen stehen auch nicht unter Gesetz. Das sagt die Bibel klar (Rö 6,14). Deshalb gilt zum Beispiel 3. Mose 3,17 für uns Christen nicht. Aber Gott hat das ... 10.03.2016 · Bibelstellen: 1. Mo. 9; Apg. 15
Gnade oder Gesetz?Dirk Mütze Ist das Halten des Gesetzes für Gläubige notwendig, um gerettet zu werden oder ist es allein die Gnade? Diese entscheidende Frage stand ziemlich zu Anfang der christlichen Epoche im Raum. – An ihr entzündete sich Wortwechsel und es entstand Zwiespalt. Diese Frage wird im Übrigen auch heute immer wieder aufgeworfen. Oft unter der Überschrift, dass Werke auch notwendig sind zur Errettung. Die Bibel hat dazu eine klare ... 31.12.2020 · Bibelstellen: Apg. 15
GeliebtDaniel Melui Wir Gläubige dürfen uns geliebt wissen. Der Herr Jesus hat seine Liebe zu uns völlig unter Beweis gestellt, als Er am Kreuz von Golgatha für uns gestorben ist (Eph 5,2). Seine Liebe hat sich seitdem nicht verändert: Er liebt uns heute noch genauso wie damals. Ja, in alle Ewigkeit werden wir die Gegenstände seiner unveränderlichen Liebe sein. – Auch Gott, der Vater, liebt uns. Er liebt uns so, wie Er den Sohn ... 10.06.2022 · Bibelstellen: 2. Sam. 12,24; Neh. 13,26; Dan. 9,23; 10,11.19; Mal. 1,2; Mk. 10,21; Apg. 15,25; Röm. 9,13; 16,5.8-9.12; 1. Kor. 4,17; Kol. 1,7; 4,9.14; Phlm. 1.16; 3. Joh. 1-2.5.11
Interesse am Wohlergehen unserer MitgeschwisterDirk Mütze In einer Familie interessiert man sich normalerweise dafür, wie es dem anderen geht. Man hat Interesse an dem, was die anderen tun, was sie vorhaben, wo es Schwierigkeiten gibt, was sie freut, wo sie Hilfe brauchen und so weiter. Und was im Bereich unserer natürlichen Beziehungen gilt und gut ist, gilt auch im geistlichen Bereich. – Als Gläubige sind wir Kinder Gottes, haben einen Vater im Himmel und besitzen jeder das gleiche, ... 03.06.2021 · Bibelstellen: Apg. 15,36
Gottes Gleise haben WeichenFriedemann Werkshage Johannes Markus hatte Paulus und Barnabas auf ihrer ersten Missionsreise begleitet. Doch dann trennte er sich von ihnen in Pamphylien und ging zurück nach Jerusalem (Apg 12,25; 13,13). Offenbar war diese Trennung nicht ganz friedlich verlaufen, denn später will Paulus Johannes Markus nicht wieder mitnehmen, sondern Silas (Apg 15,38). Einen untreuen Diener – wer kann den schon gebrauchen? Das war’s – ab aufs ... 24.03.2019 · Bibelstellen: Apg. 12,25; 13,13; 15,38; 2. Tim. 4,11
Wie Gott die Dinge lenkt (2)Dirk Mütze Durch die Führung des Herrn kommen Paulus und seine Begleiter nun erstmalig nach Europa und machen Station in Philippi. – Dort heißt es: „In dieser Stadt verweilten wir einige Tage“ (Apg 16,12). Wir lesen nichts davon, dass sie nun direkt mit der Verkündigung des Evangeliums begannen. Vielleicht haben sie sich erst einmal in der Stadt orientiert, Philippi war ja keine ganz kleine Stadt. Sie waren fremd dort und ... 31.10.2021 · Bibelstellen: Apg. 16; Röm. 8,28
Der Geist will leitenGerrid Setzer Es ist gut, wenn biblische Vorträge gehalten werden, und es ist gut, wenn hilfreiche Ausführungen über das Wort Gottes gemacht werden. Aber gerade in diesen Diensten sollte man sich vom Geist Gottes leiten lassen. Es ist nicht unerheblich, wo ein Bruder das Wort Gottes verkündigt, oder worüber er schreibt. – Das machen Apostelgeschichte 16,6-10 sowie Judas 3 klar. – In Apostelgeschichte 16 finden wir, dass Paulus im ... 27.08.2013 · Bibelstellen: Apg. 16,6-10; Jud. 3
Wie Gott die Dinge lenkt (1)Dirk Mütze Auf der zweiten Reise von Paulus lenkt Gott die Umstände und Wege so, dass das Evangelium nach Europa kommt. Es ist erstaunlich und ermunternd zu sehen, wie sich die Dinge unter der Führung Gottes entwickeln. Gott ist der Handelnde, manchmal sehr offensichtlich, manchmal mehr im Verborgenen. Er führt seine Gnadenabsichten aus. Auf der anderen Seite haben wir Paulus und seine Begleiter, die die Führung Gottes erkennen und ... 26.08.2021 · Bibelstellen: Apg. 16,9
Lydia, die PurpurhändlerinDirk Mütze Als Paulus und seine Begleiter erstmals europäischen Boden betreten, treffen Sie in Philippi auf Lydia. Sie befindet sich außerhalb der Stadt am Fluss mit anderen Frauen an einem Ort, wo es üblich war das Gebet zu verrichten. Wir lesen dann in Apg 16,14–15: „Und eine gewisse Frau, mit Namen Lydia, eine Purpurhändlerin aus der Stadt Thyatira, die Gott anbetete, hörte zu, deren Herz der Herr auftat, dass sie ... 14.10.2020 · Bibelstellen: Apg. 16,14-15
Lydia, die PurpurhändlerinDaniel Melui „Und eine gewisse Frau, mit Namen Lydia, eine Purpurhändlerin aus der Stadt Thyatira, die Gott anbetete, hörte zu, deren Herz der Herr auftat, dass sie achtgab auf das, was von Paulus geredet wurde. Als sie aber getauft worden war und ihr Haus, bat sie und sagte: Wenn ihr urteilt, dass ich dem Herrn treu bin, so kehrt in mein Haus ein und bleibt. Und sie nötigte uns“ (Apg 16,14.15). – Auf seiner zweiten Missionsreise ... 21.01.2023 · Bibelstellen: Apg. 16,14-15
Gedanken zu GastfreundschaftAlexander Schneider Gastfreundschaft spielt im Neuen Testament eine sehr große Rolle. Nachfolgend einige Gedanken dazu: – Wenn man Gläubigen dienen möchte (in der nachfolgenden Bibelstelle als Aufseher, aber wir können den Kreis auch erweitern), ist Gastfreundschaft ein entscheidendes Kriterium: „Der Aufseher nun muss gastfrei sein“ (1. Tim 3,2). Warum? Durch wöchentlich zwei Minuten Gespräch nach den Versammlungsstunden ... 15.05.2023 · Bibelstellen: 1. Tim. 3,2; Heb. 13,2; 1. Pet. 4,9; Mt. 25,35-40; Apg. 18,2; 1. Kor. 16,19; Apg. 16,15; Lk. 10,38; 5,29; 14,13; Röm. 12,13
Da ist etwas faulGerrid Setzer „Diese folgte dem Paulus und uns nach und schrie und sprach: Diese Menschen sind Knechte Gottes, des Höchsten, die euch den Weg des Heils verkündigen. Dies aber tat sie viele Tage. Paulus aber, tiefbetrübt, wandte sich um und sprach zu dem Geist: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, von ihr auszufahren! Und er fuhr aus zu derselben Stunde" (Apostelgeschichte 16,17-18). – Warum war Paulus betrübt über ... 20.07.2008 · Bibelstellen: Apg. 16,17-18
Wunder GottesDirk Mütze „Und als sie ihnen viele Schläge gegeben hatten, warfen sie sie ins Gefängnis und befahlen dem Kerkermeister, sie sicher zu verwahren“ (Apg 16,23). – Paulus und Silas waren dem Auftrag des Herrn gefolgt und nach Mazedonien gezogen. Und nun sitzen sie im Gefängnis. Wie kann das sein? Der Ablauf der Ereignisse wird deutlich machen, dass Gott nichts aus der Hand gleitet und er auch jetzt alle Dinge nach seinem ... 20.11.2021 · Bibelstellen: Apg. 16,23
Gott gibt Gesänge in der NachtAlexander Schneider Hiob 35,10: „Gott gibt Gesänge in der Nacht.“ – Apostelgeschichte 16,25: „Um Mitternacht aber beteten Paulus und Silas und lobsangen Gott [im Gefängnis].“ – Richard Wurmbrand hatte ein schweres Leben. In der Zeit des Kalten Krieges wütete der Kommunismus in seinem Land Rumänien. Er wurde verhaftet und kam in ein unmenschliches, grausames Gefängnis. Mit täglichen Folterungen, dem Spott der ... 19.03.2023 · Bibelstellen: Hiob 35,10; Apg. 16,25
Und das nur wegen einer KatzeGerrid Setzer 8. Oktober 1905. Das norwegische Schiff „Candelor" ist nahe der Nordsee-Insel Borkum in Seenot geraten. Die Macht der Wellen hat die Masten vom Deck dieses Schiffes gerissen. Sein Untergang konnte nur eine Frage der Zeit sein. Als die Besatzung des englischen Dampfern „Cito" dieses Wrack sah, wurde schnell das Rettungsboot flott gemacht. Auf der „Candelor" befand sich nur noch ein zusammengekauerter Matrose, der eine schwarze ... 14.10.2012 · Bibelstellen: Apg. 16,30
Das Haus des Christen (02)Edward Dennett 2. Das Haus als Wirkungskreis der Gnade – Es zeigt sich bei uns immer so leicht die Neigung, die Gnade Gottes zu begrenzen, und fehlende Bereitschaft, sowohl an ihre Souveränität als auch an ihre Fülle zu glauben. Und diese Neigung tritt oft gerade bei denen stark hervor, die am eifrigsten auf den großen Wahrheiten der Erlösung bestehen. Es ist daher stets notwendig für uns, selbst das immer wieder neu zu ... 19.04.2018 · Bibelstellen: Apg. 16,31
Die Normandie brenntGerrid Setzer Das französische Passagierschiff „Normandie“ hatte im Jahr 1935 seine Jungfernfahrt. Dieser beeindruckende Kreuzfahrtdampfer war damals das modernste und eleganteste Schiff der Welt. – Während des Zweiten Weltkriegs wurde die „Normandie“ von der US-Regierung beschlagnahmt. Sie entschied, den Dampfer in einen Truppentransporter umzugestalten. Bei den Umbaumaßnahmen fing der Dampfer plötzlich Feuer. ... 07.07.2017 · Bibelstellen: Apg. 16,31
Es fehlt nur noch ...Gerrid Setzer Der Pfarrer Wilhelm Busch verkündigte ein klares Evangelium. Nach einer Predigt kam eine verunsicherte Frau zu ihm und fragte: "Was fehlt mir eigentlich noch? Ich bin getauft und konfirmiert, ich gehe zur Kirche und nehme das Abendmahl ein." Die Antwort des Pfarrers war für sie schockierend: "Es fehlen noch zwei Dinge: die kirchliche Bestattung und die ewige Verdammnis!" – Es ist so: Wer sich auf seine religiösen Gewohnheiten ... 17.05.2011 · Bibelstellen: Apg. 16,31
Titanicuntergang überlebt ...Gerrid Setzer Der Kohlenschlepper George Henry Cavell überlebte den Untergang der Titanic, ihm wird folgender Bericht zugeschrieben, der auch in einem Traktat veröffentlicht wurde: – „Ich war ein sorgloser Sünder an Bord, als die Titanic unterging. Und mit Hunderten anderen fand ich mich im kalten, dunklen Wasser des Atlantiks wieder. Ich bekam etwas zu fassen und klammerte mich um mein Leben daran. Das Wehklagen all der Umkommenden um ... 12.04.2012 · Bibelstellen: Apg. 16,31
Paulus in AthenDirk Mütze Athen war damals eine Hochburg der Kultur und menschlicher Weisheit. Dorthin kommt nun Paulus auf seiner Reise. Als er auf die Rückkehr von Timotheus und Silas wartet, geht er durch die Stadt und ist schockiert über das Ausmaß des Götzendienstes dort. Man kann sich aufgrund der biblischen Beschreibung vorstellen, dass Götzenbilder das Straßenbild prägten, an jeder Ecke begegnete man ihnen und es gab die ... 24.11.2021 · Bibelstellen: Röm. 1,22-23; Apg. 17
Genau lesen (110) – Die edlen BeröerGerrid Setzer Diese aber waren edler als die in Thessalonich; sie nahmen mit aller Bereitwilligkeit das Wort auf, indem sie täglich die Schriften untersuchten, ob dies sich also verhielte. (Apg 17,11) – Wir ermahnen uns schon einmal mit dem Hinweis auf die Beröer mit solchen Worten wie: „Die Beröer waren treue Gläubige, die unvoreingenommen die Botschaft Gottes aufnahmen und täglich in der Bibel lasen. So wollen wir es auch ... 21.11.2014 · Bibelstellen: Apg. 17,11
Wortbetrachtung (02) - Ihr CharakterRaymond K. Campbell Solche Zusammenkünfte, wo die Kinder Gottes einfach zusammensitzen, jeder mit einer Bibel in der Hand, jeder fähig sie zu lesen, Stellen nachzuschlagen, auf die verwiesen wird, wo alle Brüder die Freiheit haben, mit einem Kommentar oder einer Frage teilzunehmen, waren für viele Herzen schon zum großen Segen, besonders im letzten Jahrhundert. Ihr Anliegen war es, einen Abschnitt aus der Schrift zu lesen und einander zu ... 19.08.2010 · Bibelstellen: Apg. 17,11
Das Evangelium von Jesus und der AuferstehungMarco Leßmann Ein spitzfindiger Theologe behauptete: Wenn man bei den Gelegenheiten, bei denen der auferstandene Jesus Menschen begegnet ist, eine Videokamera aufgestellt hätte, dann hätte die Kamera nichts aufgezeichnet. – Die Christenheit glaubt im Allgemeinen nicht mehr an die tatsächliche Auferstehung Christi. Warum? Weil es ein übernatürlicher Vorgang ist? Vielleicht, aber das kann nicht der einzige Grund sein, denn viele kluge ... 08.05.2014 · Bibelstellen: Apg. 17,18
Der unbekannte GottCharles Henry Mackintosh „Die Welt erkannte durch die Weisheit Gott nicht“ (1. Kor 1,21). – Was brachte die Philosophie Griechenlands für ihre Schüler? Sie machte sie zu unwissenden Anbetern eines „unbekannten Gottes“ (Apg 17,23). Gerade diese Aufschrift auf ihrem Altar machte ihre Unwissenheit und Schande allgemein bekannt. – Und dürfen wir nicht die Frage stellen, ob die Philosophie dem Christentum besser getan hat als ... 27.07.2018 · Bibelstellen: Apg. 17,23
Gegensätze - Einst vs. Jetzt (6)Alexander Schneider „Denn als ich umherging und die Gegenstände eurer Verehrung betrachtete, fand ich auch einen Altar, an dem die Aufschrift war: Dem unbekannten Gott.“Apg 17,23 – „Ich bin gekannt von den Meinen.“Joh 10,14 – Gegensätze (6) – unbekannter Gott & gekannter Gott – Gestern haben wir gesehen, dass Gott die Ungläubigen nicht kennt, zu den Gläubigen jedoch eine Beziehung hat. Heute geht es um ... 10.04.2022 · Bibelstellen: Apg. 17,23; Joh. 10,14
Aufruf zur Buße „Nachdem nun Gott die Zeiten der Unwissenheit übersehen hat, gebietet er jetzt den Menschen, dass sie alle überall Buße tun sollen, weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat." (Apg 17,30.31) – Wer gebietet? - Es ist Gott.Wem wir geboten? - Allen Menschen.Wo wird geboten? - Überall.Was wird geboten? - Buße zu tun.Warum wird ... 24.10.2014 · Bibelstellen: Apg. 17,30
Gottes Rettungsweg: Offenbarte LiebeFriedemann Werkshage „Nachdem nun Gott die Zeiten der Unwissenheit übersehen hat, gebietet er jetzt den Menschen, dass sie alle überall Buße tun sollen, weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er [dazu] bestimmt hat, und er hat allen [den] Beweis [davon] gegeben, indem er ihn aus [den] Toten auferweckt hat“ (Apg 17,30). – Gott gebietet allen Menschen ohne Ausnahme, ... 01.07.2018 · Bibelstellen: Apg. 17,30
Jesus – dein Retter oder dein Richter?Friedemann Werkshage „Wer ist denn dieser?“ – das fragten einmal ein paar Fischer aus Galiläa, nachdem sich völlig irrationale Dinge vor ihren Augen abgespielt hatten. Da war ein Mann, der die Naturgewalten mit seinen Worten steuern konnte (vgl. Markus 4,39–41). Wer dieser Jesus ist, das ist auch heute noch die zentrale Frage für dich und mich. – Jesus ist der Retter – Maria wurde gesagt, dass sie ihren Sohn Jesus nennen ... 11.03.2019 · Bibelstellen: Mt. 1,21; Lk. 2,11; 19,10; Apg. 17,30-31; Amos 4,12
Verstaubte FrömmigkeitGerrid Setzer Der bekannte deutsche Autor Kurt Tucholsky schrieb: „Eine Frömmigkeit, die nur dann, verstaubt und verrostet, aus der Schublade geholt wird, wenn und weil der Träger im Dreck sitzt, ist keine. Sage mir, zu wem du betest, wenn es dir gut geht, und ich will dir sagen, wie fromm du bist.“ – Dieser Schriftsteller hatte zwar selbst mit dem Glauben nichts am Hut, aber seine Worte treffen doch den Nagel auf den Kopf. Denn leider ... 19.07.2007 · Bibelstellen: Apg. 17,30
Paulus in Korinth (1)Dirk Mütze In Apostelgeschichte 18 wird uns berichtet, wie Paulus erstmals nach Korinth kam und was er dort erlebte. Die Stadt war von Unmoral in vielfältiger Form gekennzeichnet, also bestimmt ein schwieriges Pflaster für die Verkündigung der Botschaft – so meinen wir vielleicht. Und Paulus begegneten dort auch Schwierigkeiten, insbesondere wieder vonseiten der Juden, die sich endgültig also solche erwiesen, die die Botschaft, ... 19.12.2021 · Bibelstellen: Apg. 18
Paulus in Korinth (2)Dirk Mütze Paulus hatte in Korinth über einen langen Zeitraum das Wort gepredigt. Besonders wegen des massiven Widerstands der Juden bekam er vom Herrn selbst göttlichen Zuspruch. ER hatte ein großes Volk in dieser Stadt und durch die Predigt glaubten viele Korinther und wurden getauft. – In dieser Zeit schenkte der Herr Paulus weitere Ermutigungen. Zunächst einmal fand er offensichtlich recht bald nach seiner Ankunft in Korinth ein ... 20.12.2021 · Bibelstellen: Apg. 18
Aquila und PriscillaGerrid Setzer Aquila und Priszilla werden sechsmal in der Bibel erwähnt. Immer werden sie zusammen genannt. Dreimal wird der Mann zuerst und dreimal die Frau zuerst erwähnt – so jedenfalls haben wir es oft gehört. Die Stellen in der historischen Reihenfolge: – Apg 18,2: Ihr Beruf wird vorgestellt (Zeltmacher). Der Mann wird zuerst genannt. Er hat die Führung bei der Arbeit. – Apg 18,18: Das Ehepaar gibt ihre Existenz auf und ... 02.10.2005 · Bibelstellen: Apg. 18,2
Auf, denn die Nacht wird kommenFriedemann Werkshage Wir wollen uns noch einmal in Erinnerung rufen, dass es Satans erklärtes Ziel ist, dass wir schweigen – persönlich und gemeinsam. Die Wege und Mittel, wie er versucht, dieses Ziel zu erreichen, sind unterschiedlich, je nach dem, ob er im Charakter als Engel des Lichts oder als brüllender Löwe handelt. Prüfen wir uns doch im Gebet vor Gott, inwiefern das bei uns der Fall ist. Wir kommen nicht umher, dass wir hier ... 06.05.2018 · Bibelstellen: 2. Kön. 7,9; Hes. 3,18-19; 2. Mo. 4,10; Jes. 50,4-5; Apg. 18,9; Lk. 12,11
Vier GesichteGerrid Setzer Der Apostel Paulus durfte vier „Gesichte" sehen. Mit den Gesichten (Verzückungen) wollte der Herr bei seinem Diener Widerstände überwinden. – Überwindung des Widerstreitens (Apostelgeschichte 26,19) – Überwindung der Logik (Apostelgeschichte 22,18) – Überwindung der Vernunft (Apostelgeschichte 16,9) – Überwindung der Furcht (Apostelgeschichte 18,9) – Auch wenn uns heute keine „Gesichte" ... 04.11.2012 · Bibelstellen: Apg. 26,19; 22,18; 16,9; 18,9
Zuspruch im DienstE.-A. Bremicker Jeder, der im täglichen Leben im Dienst für seinen Herrn steht, kennt Situationen der besonderen Herausforderung - Situationen, in denen wir unsere eigene Hilflosigkeit erkennen und dann auch oft nicht richtig wissen, welches die nächsten Schritte sind, die wir gehen sollen.In einer solchen Situation befand sich der Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise. Er war in Athen gewesen und hatte dort auf dem Areopag zu den ... 11.05.2012 · Bibelstellen: Apg. 18,9-10