1. Thessalonicher

Das Kommen des Herrn im 1. ThessalonicherbriefDaniel Melui Das Wiederkommen des Herrn hat zwei Phasen: – 1. die Entrückung: das Kommen des Herrn für die Seinen und2. die Erscheinung: das Kommen des Herrn mit den Seinen – Der Herr Jesus wird zunächst kommen, um die Seinen zu sich in den Himmel zu nehmen (Entrückung). Am Ende der siebenjährigen Drangsalszeit wird Er wiederkommen – dann zusammen mit den Seinen –, um auf dieser Erde sein Friedensreich aufzurichten ... 07.08.2016 · Bibelstellen: 1. Thes.
Genau lesen (108) - Drei Wochen in Thessalonich? Bei der Beschäftigung mit den Thessalonicherbriefen wird gern darauf verwiesen, dass die Thessalonicher in nur drei Wochen sich bekehrt und eine ganze Menge gelernt hätten. So wussten sie schon ganz gut über den Antichristen Bescheid, obwohl ihnen nicht alle Einzelheiten klar waren (siehe 2. Thes 2,5). – Auf die Anzahl der drei Wochen kommt man aufgrund dieser Stelle: – „Nach seiner Gewohnheit aber ging Paulus zu ihnen ... 08.09.2014 · Bibelstellen: 1. Thes. ; 2. Thes.
Betrachtung 1. Thessalonicher (1)Achim Zöfelt Aufzeichnungen aus einer Betrachtung über den 1.Thessalonicher-Brief – Mit dem 1.Thessalonicher-Brief kommen wir zu einem völlig anders gearteten Brief, als es der zuletzt betrachtete Kolosser-Brief war. Dieser war von Paulus spät und aus der Gefangenschaft heraus geschrieben worden, und er hatte große lehrmäßige Tiefen darin entfaltet. Der 1.Thessalonicher-Brief ist wahrscheinlich der erste inspirierte Brief ... 27.09.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 1
Christus ist unser HerrHenri Rossier Durch die Bekehrung waren die Thessalonicher in ein herrliches Verhältnis gebracht worden. Der Apostel fügt neben dem, daß sie „in Gott, dem Vater" waren, hinzu: „und in dem Herrn Jesus Christus." Dies Wort verdient Beachtung. Paulus sagt nicht: „in dem Heiland", wie man es bei diesen neugeborenen Kindlein im Glauben hätte erwarten können, die in Christus Vergebung ihrer Sünden ... 11.10.2006 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,1; Mt. 8,9
Paulus' Liebe zu den ThessalonichernAlexander Schneider Womöglich verbrachte Paulus nur ungefähr drei Wochen in der griechischen Stadt Thessalonich, als er sich gerade auf seiner zweiten Missionsreise, welche von 51–54 n.Chr. dauerte, befand (Apg 17,1–4). Lange genug für den Herrn, einige Menschen zu erretten – und lange genug für Paulus, eine herzliche Liebe für die Thessalonicher zu entwickeln. Gerade der erste Thessalonicherbrief, den er wenig später ... 02.06.2022 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,2.7; 2,7-8.11-12.17; 3,2-3
Charakterzüge des ChristenDirk Mütze „Unablässig eingedenk eures Werkes des Glaubens und der Bemühung der Liebe und des Ausharrens der Hoffnung auf unseren Herrn Jesus Christus“ (1. Thessalonicher 1,3). – Die Thessalonicher waren jung im Glauben und hatten ein brennendes Herz für den Herrn Jesus. Das, was in ihrem Herzen war – Glaube, Liebe, Hoffnung –, zeigte sich in ihrem Leben. Es war für andere sichtbar. – Glaube, Liebe, Hoffnung ... 03.11.2017 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,3
Kenntnis der AuserwählungGerrid Setzer „… wissend, von Gott geliebte Brüder, eure Auserwählung“ (1. Thes 1,4). – Woher wusste Paulus, dass die Briefempfänger in Thessalonich Brüder in Christus und somit Auserwählte Gottes waren? Hatte er einen Blick in das Buch des Lebens getan? Hatte er einen Blick in das Herz der Thessalonicher geworfen? Nein, denn das steht einem Menschen nicht zu. – Der Apostel Paulus hatte vielmehr die ... 01.11.2010 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,4
Dienst für den Herrn, Leben mit dem HerrnMarco Leßmann Jeder Diener des Herrn sollte bedenken, dass es nicht nur den Dienst für den Herrn gibt, sondern auch das Leben mit dem Herrn. Beides muss Hand in Hand gehen. – Der Evangelist kann das Evangelium nur kraftvoll weitergeben, wenn es in seinem eigenen Leben sichtbare Auswirkungen zeigt. Der Hirte muss sich bewusst sein, dass er selbst ein "Schaf" ist. Der Prophet kann nicht aus der Gegenwart Gottes reden, wenn er nicht in dieser Gegenwart ... 20.11.2010 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,5
Nachahmer werdenGerrid Setzer „Und ihr seid unsere Nachahmer geworden und die des Herrn, indem ihr das Wort aufgenommen habt in vieler Drangsal mit Freude des Heiligen Geistes“ (1. Thess 1,6). – Es mag verwundern, dass Paulus und seine Mitarbeiter sich hier vor dem Herrn nennen, als es um die Nachahmer der Thessalonicher geht. Diese Reihenfolge macht aber klar: Auch sie waren nur Nachfolger. Und alles, was sie tun, weist auf das große Vorbild hin, dem ... 31.07.2021 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,6
Betrachtung 1. Thessalonicher (2)Achim Zöfelt „Denn von euch ist das Wort des Herrn erschollen, nicht allein in Mazedonien und Achaja, sondern an jedem Ort ist euer Glaube an Gott ausgebreitet worden, so dass wir nicht nötig haben, etwas zu sagen“ (Vers 8) – In diesem Vers wird nun den Thessalonichern ein zweifaches Zeugnis ausgestellt. Ihr Wort war erschollen, und ihr Glaube an Gott war ausgebreitet worden. Sie hatten von ihrem Glauben gesprochen und ihn auch ... 02.10.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,8-10
Briefe an einen Neubekehrten (12)F. B. Hole Dein Dienst – Lieber gläubiger Freund, – Eine allerletzte Bitte: vergiss nicht, dem Herrn zu dienen. Und damit meine ich nicht nur, dass du alles, selbst die geringste Tätigkeit, wenn sie zu deinen täglichen Aufgaben gehört, für den Herrn tust (Kol 3,22-24), sondern, dass du bewusst eine Arbeit für den Herrn Jesus Christus aufnimmst, und sei sie noch so klein. – “Was soll ich tun?”, wird oft ... 07.03.2010 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,9-10
Dienen sowie erwartenF. B. Hole Denn sie selbst berichten von uns, welchen Eingang wir bei euch hatten und wie ihr euch von den Götzenbildern zu Gott bekehrt habt, um dem lebendigen und wahren Gott zu dienen 10 und seinen Sohn aus den Himmeln zu erwarten, den er aus den Toten auferweckt hat – Jesus, der uns errettet von dem kommenden Zorn. 1. Thessalonicher 1,9–10 – Diese Verse wurden jungen Christen geschrieben – Bekehrten des ersten Jahrhunderts ... 28.11.2008 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,9-10
Dienen und erwartenDaniel Melui Wem dienen wir? Wen erwarten wir? – Dienen und Erwarten sind zwei Eckpfeiler im Leben des Christen. Obwohl noch jung im Glauben, waren die Thessalonicher gerade durch diese zwei Tätigkeiten gekennzeichnet: Sie hatten sich von den Götzenbildern zu Gott bekehrt, um dem lebendigen und wahren Gott zu dienen und seinen Sohn aus den Himmeln zu erwarten (1. Thes 1,9.10). – Während der Christ seinem Dienst nachgeht, erwartet er ... 19.02.2018 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,9-10
Warum der Herr uns noch auf der Erde lässtDaniel Melui Der Herr Jesus hätte uns ohne Weiteres sofort nach unserer Bekehrung in den Himmel nehmen können, aber sein Plan mit den meisten von uns ist ein anderer. Gewiss, der Augenblick ist nicht mehr fern, wo Er uns zu sich in die Herrlichkeit holen und wir vom Glauben zum Schauen kommen werden, aber noch sind wir auf dieser Erde, und solange Er uns noch hierlässt, ist es sein Wille, dass wir unser Leben mit Ihm und für Ihn ... 07.03.2024 · Bibelstellen: 5. Mo. 8,2; Lk. 12,36-37.40; Joh. 15,8; Apg. 22,8.10; Röm. 7,18; 12,1; 2. Kor. 5,11; Gal. 5,22; Kol. 4,17; 1. Thes. 1,9-10; 1. Tim. 4,14; 6,13; 2. Tim. 2,1; Heb. 5,14; 2. Pet. 3,18; 1. Joh. 2,13-14
Sohn Gottes erwartenGerrid Setzer Die Wahrheit der Entrückung wird heute in der Welt gern ins Lächerliche gezogen. Das liegt zum einen daran, dass manche ein konkretes Datum dafür genannt haben – was dann natürlich nicht stimmte. Zum anderen liegt es daran, dass das für den Menschen mit seiner begrenzten Kraft nicht vorstellbar ist. Wie sollen Millionen Menschen in die Luft gehoben werden? Und wie sollen sie dann in den unerschaffenen Himmel ... 05.06.2022 · Bibelstellen: 1. Thes. 1,10
Betrachtung 1. Thessalonicher (3)Achim Zöfelt Kapitel 2 – Durch die ersten beiden Kapitel dieses Briefes laufen eigentlich zwei große Gedanken. Der erste Gedanke ist, wie die Thessalonicher das Wort aufgenommen haben, und Paulus greift diesen Gedanken dann in Kap 2,13 noch einmal auf. Der zweite Gedanke ist die Tatsache, wie die Diener bei den Thessalonichern gearbeitet und gewirkt haben. Andeutungsweise haben wir das in Kap 1,5+9 schon gesehen, und in den ersten zwölf Versen ... 02.10.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 2
Kraftvolle VerkündigungF. B. Hole Der Apostel berichtet in Vers 2, dass er das Evangelium „unter großem Kampf" verkündigt hatte. Bei Kampf dürfen wir nicht an erhitzte Auseinandersetzungen denken. Der Ausdruck bedeutet wörtlich „unter großer Anstrengung". Paulus' Predigt war ein geistlicher Kampf, damit die Wahrheit an den Herzen der Hörer wirken konnte. Es war kein Evangelium nach dem Motto „Nimm es oder lass es ... 09.08.2008 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,2
Der Diener PaulusEdward Dennett „Denn unsere Ermahnung war nicht aus Betrug, noch aus Unreinigkeit, noch mit List; sondern so, wie wir von Gott bewährt worden sind, mit dem Evangelium betraut zu werden, so reden wir, nicht um Menschen zu gefallen, sondern Gott, der unsere Herzen prüft. Denn niemals sind wir mit einschmeichelnder Rede umgegangen, wie ihr wisst, noch mit einem Vorwand für Habsucht, Gott ist Zeuge; noch suchten wir Ehre von Menschen, weder ... 01.08.2016 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,3-12
Wir bezeugen, was wir gesehen habenH. Forbes Witherby Welche Art von Evangelium predigst du? Oder für solche, die diese Frage lesen und nicht öffentlich predigen: Wie evangelisierst du? Jedes Kind Gottes sollte in irgendeiner Weise evangelisieren, deshalb ist diese Frage wichtig. – Welche Frucht wir ernten, hängt davon ab, welchen Samen wir säen; und welche Bekehrungen Gott uns gewährt, hängt in großem Maße davon ab, welches Evangelium wir ... 24.09.2016 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,7-8; Kol. 1,27
ZartGerrid Setzer Paulus schreibt an die frisch bekehrten Thessalonicher, dass er in ihrer Mitte zart gewesen sei, so wie eine nährende (stillende) Frau ihre eigenen Kinder pflegt (1. Thessalonicher 2,7). – Es ist rührend zu sehen, wie sich eine Mutter um ihren Säugling kümmert. Alles, was die Kleinen irritieren und stören könnte, wird mit zarter Hand von ihnen ferngehalten. Wie werden diese kleinen Wesen umhegt und gepflegt! – ... 03.08.2008 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,7
Heiligung - Fragen und AntwortenGerrid Setzer Fragen – 1.) Was bedeutet der Begriff „Heiligung“? 2.) Suche Stellen aus der unten genannten Aufzählung heraus, die zeigen, dass wir ein für alle Mal geheiligt worden sind.3.) Suche Stellen aus der unten genannten Aufzählung heraus, die zeigen, dass die Heiligung ein ständiger Prozess ist.4.) Was musste für uns geschehen, damit wir der Stellung nach Gott geheiligt werden können, und welche Bibelstelle ... 09.10.2017 · Bibelstellen: 1. Pet. 1,2; Heb. 3,1; 2. Tim. 2,21; Heb. 10,10.14; Eph. 5,26; 1. Thes. 2,10; Joh. 17,17; 1. Pet. 1,15; 1. Kor. 1,2; 6,11; Apg. 26,18; Joh. 17,19; 1. Thes. 5,23; Heb. 13,12; 1. Thes. 4,3; Heb. 12,14; 1. Pet. 2,9
Alle Schrift ist nützlichDaniel Melui „Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werk völlig geschickt.“ (2. Tim 3,16.17) – Die Heilige Schrift ist nicht das Wort von Menschen, sondern Gottes Wort (1. Thes 2,13). Gott hat sie den Schreibern der Bibel Wort für Wort eingegeben (eingehaucht), und die ... 08.08.2023 · Bibelstellen: 2. Tim. 3,16-17; 1. Thes. 2,13; 2. Pet. 1,21
Betrachtung 1. Thessalonicher (4)Achim Zöfelt „Denn, Brüder, ihr seid Nachahmer der Versammlungen Gottes geworden, die in Judäa sind in Christus Jesus, weil auch ihr dasselbe von den eigenen Landsleuten erlitten habt, wie auch jene von den Juden" (Vers 14) – Woran konnte der Apostel sehen, dass die Thessalonicher das Wort Gottes im Glauben aufgenommen hatten und es in ihnen wirkte? Daran, dass sie bereit waren, Leiden auf sich zu nehmen. Woran sonst soll man es eigentlich ... 02.10.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,14-20
Ein hartes UrteilGerrid Setzer „… die sowohl den Herrn Jesus als auch die Propheten getötet und uns durch Verfolgung weggetrieben haben und Gott nicht gefallen und allen Menschen entgegen sind, indem sie uns wehren, zu den Nationen zu reden, damit sie errettet werden, um so ihre Sünden allezeit voll zu machen; aber der Zorn ist völlig über sie gekommen“ (1. Thes 2,15-16). – Es ist ein hartes (aber wahres) Urteil, das Paulus hier ... 29.04.2011 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,15-16
Satans MachenschaftenGerrid Setzer „Deshalb wollten wir zu euch kommen (ich, Paulus nämlich), einmal und zweimal, und der Satan hat uns verhindert“ (1. Thessalonicher 2,18). – Wie hat Satan den Besuch verhindert? Man muss doch annehmen, dass es durch äußere Umstände gewesen ist. Und dann stellt sich die Frage, woher Paulus wusste, dass Satan ihn verhindert hat. Wie konnte er das von der Verhinderung durch den Geist Gottes unterscheiden, die ... 31.03.2022 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,18; 3,5-6
Verschiedene Kronen Im Neuen Testament lesen wir von sechs verschiedenen Kronen, die die Gläubigen tragen werden. Das dürfen wir natürlich nicht wörtlich auffassen, sondern symbolisch. Die Bedeutung geht daraufhin, dass alle Heiligen verherrlicht sein werden. Der Lorbeerkranz oder die Krone wird verliehen als Belohnung für das, was die Gläubigen im Leib getan haben (2. Kor 5,10). – Die sechs Kronen: – Die unvergängliche Krone ... 15.04.2022 · Bibelstellen: 1. Kor. 9,25; Phil. 4,1; 1. Thes. 2,19; Jak. 1,12; Off. 2,10; 2. Tim. 4,8; Off. 4,4.10; 1. Pet. 5,1-4
Betrachtung 1. Thessalonicher (5)Achim Zöfelt „Deshalb, da wir es nicht länger aushalten konnten, gefiel es uns, in Athen allein gelassen zu werden" (Kap 3,1) – In Kapitel 3 haben wir drei Abschnitte, die das Kapitel auch sehr gut einteilen. In den Versen 1-5 finden wir, wie Paulus den Timotheus nach Thessalonich gesendet hat, und warum er das getan hat. Die Verse 6-10 zeigen uns die Freude des Apostels Paulus über die Nachricht, die Timotheus über den Zustand der ... 03.10.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 3
Christenverfolgung heuteGerrid Setzer Christenverfolgung ist nichts Neues. Das Feuer der Verfolgung entflammte schon ganz am Anfang der Geschichte der christlichen Kirche mit der Steinigung des Stephanus. Und es brannte auch in den darauf folgenden 2.000 Jahren. Bis zum heutigen Tag werden Gläubige unterdrückt, terrorisiert und umgebracht. Über 200 Millionen Christen gelten weltweit als religiös verfolgt. Jährlich lassen Tausende Christen ihr Leben für ... 14.03.2009 · Bibelstellen: 1. Thes. 3,3; 1. Pet. 5,8
Sich mit der Bekehrung begnügen?Gerrid Setzer Darum auch, da ich es nicht länger aushalten konnte, sandte ich, um euren Glauben zu erfahren, ob nicht etwa der Versucher euch versucht habe und unsere Arbeit vergeblich gewesen sei. 1. Thessalonicher 3,5 – Paulus wusste, dass die Thessalonicher von Gott auserwählt waren, denn ihr Verhalten machte deutlich, dass sie sich wirklich bekehrt hatten. Sie hatten auch einen guten Start im Glaubensleben gemacht, sodass sie anderen zu ... 24.04.2011 · Bibelstellen: 1. Thes. 3,5
AusgewogenheitDaniel Melui Wir Menschen, und dazu gehören auch wir Gläubigen, sind in unserer Beurteilung und in unserem Verhalten oft einseitig. Diese Einseitigkeit zeigt sich häufig auch in unserem Leben als Christen. Es gibt nur wenige Gläubige, die in der christlichen Lehre und Praxis wirklich ausgewogen sind. – Im 5. Buch Mose ermahnt Mose wiederholt das Volk Israel, weder zur Rechten noch zur Linken abzuweichen (Kap. 5,32; 17,11.20; 28,14). ... 12.07.2022 · Bibelstellen: 5. Mo. 5,32; 17,11.20; 28,14; Jos. 1,7; 23,6; 2. Chr. 34,2; Spr. 8,20; 1. Thes. 3,9-13
Reichlicher zunehmenEdward Dennett „Euch aber mache der Herr völlig und überströmend in der Liebe gegeneinander und gegen alle“ (1. Thes 3,12). – „Übrigens nun, Brüder, bitten und ermahnen wir euch in dem Herrn Jesus, wie ihr von uns empfangen habt, in der Weise ihr wandeln und Gott gefallen sollt, wie ihr auch wandelt, daß ihr reichlicher zunehmt“ (1. Thes 4,1). – „Was aber die Bruderliebe betrifft, so habt ihr ... 10.06.2016 · Bibelstellen: 1. Thes. 3,12; 4,1.10
Vor dem Kommen des HerrnDaniel Melui Der Apostel Paulus hatte die Thessalonicher während seines Besuchs in Thessalonich über das Kommen des Herrn Jesus mit den Seinen zur Aufrichtung seines Reiches belehrt. Während sie nun auf das Kommen des Herrn warteten, waren einige unter ihnen entschlafen. Ihre Sorge war nun, dass jene Entschlafenen bei der Aufrichtung des Reiches nicht dabei sein würden. Dieser Schwierigkeit begegnet der Apostel, indem er sie in seinem ... 07.01.2018 · Bibelstellen: 1. Thes. 4
Betrachtung 1. Thessalonicher (6)Achim Zöfelt „Im Übrigen nun, Brüder, bitten und ermahnen wir euch in dem Herrn Jesus, wie ihr von uns empfangen habt, in welcher Weise ihr wandeln und Gott gefallen sollt, wie ihr auch wandelt, dass ihr reichlicher zunehmt" (Kap 4,1) – Im 1.Thessalonicher-Brief wird unser tägliches Glaubensleben ständig verwoben mit der Erwartung des Kommens des Herrn. Es gibt in unserem Glaubensleben nichts, das wir tun, als ob der Herr nicht ... 04.10.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,1-8
Den Willen Gottes prüfen (02) - Sein Wille für unsere LebensweiseLeslie M. Grant Weiterhin hat Gott uns in Seinem Wort Seinen Willen hinsichtlich vieler Einzelheiten unseres praktischen Lebens mitgeteilt. Freuen wir uns darüber, daß Er Seinen Willen bezüglich unseres Verhaltens ausdrücklich geäußert hat? Wir sollten solche Einzelheiten auch durchaus wissen, wie z. B. folgende Aussage: „Denn dies ist Gottes Wille: eure Heiligkeit, daß ihr euch der Hurerei enthaltet“ (1. Thes ... 30.07.2014 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,3; Joh. 7,17
Die Ehefrau des anderenGerrid Setzer „Denn dies ist Gottes Wille: eure Heiligkeit, dass ihr euch der Hurerei enthaltet, dass jeder von euch sein eigenes Gefäß in Heiligkeit und Ehrbarkeit zu besitzen wisse, nicht in Leidenschaft der Lust, wie auch die Nationen, die Gott nicht kennen; dass er seinen Bruder nicht übersehe noch hintergehe in der Sache, weil der Herr Rächer ist über dies alles, wie wir euch auch zuvor gesagt und ernstlich bezeugt ... 24.10.2016 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,3-6
Hurerei und UnreinheitGerrid Setzer Hurerei und Unreinheit sind verborgene Sünden. Die Gedanken der bösen Lust behält man für sich und die Taten selbst geschehen hinter verschlossener Türe. – Daraus ergeben sich Konsequenzen: In Kolosser 3,5 steht: „Tötet nun eure Glieder, die auf der Erde sind: Hurerei, Unreinheit, Leidenschaft, böse Lust und Habsucht.“ Bei anderen Sünden, die mehr nach außen hin gesehen werden, wird von ... 07.10.2009 · Bibelstellen: Kol. 3,5; Heb. 13,4; 1. Thes. 4,6
Betrachtung 1. Thessalonicher (7)Achim Zöfelt „Was aber die Bruderliebe betrifft, so habt ihr nicht nötig, dass wir euch schreiben, denn ihr seid von Gott gelehrt, einander zu lieben" (Vers 9) – Die Bruderliebe (1. Pet 3,8) jetzt steht der puren Eigenliebe der Verse 3-6 gegenüber. Natürlich vermag uns das Be-wusstsein der Heiligkeit Gottes und dass Er ein Rächer dieser schrecklichen Dinge ist, davor zu bewahren. Aber wenn wirkliche geistliche Bruderliebe da ist, ... 05.10.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,9-12
Die Gebote des HerrnF. B. Hole Die Frage ist: Schenken wir den Geboten des Herrn Jesus und Seiner Apostel, von denen wir so viele im ' Neuen Testament finden, genügend Beachtung? Wir fürchten, daß wir diese Frage mit Nein beantworten | müssen. Es gibt sogar Gläubige, die eine tiefverwurzelte Abneigung gegen den Gedanken haben, daß irgendein Gebot auf einen Christen angewendet wird. Sie möchten das Wort „Gebot" nicht hören. Es ... 23.03.2010 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,11
Betrachtung 1. Thessalonicher (8)Achim Zöfelt Vorbemerkung zu den Versen 13 bis 18 – Das eigentliche Thema dieses Kapitels ist der Tag des Herrn, Seine Erscheinung in Macht und Herrlichkeit. Die Entrü-ckung der Gläubigen ist ein Klammersatz, der von Vers 15 bis Vers 18 geht. Thematisch schließt sich an den Schluss von Vers 14 also direkt Kap 5,1 an: „...so wird Gott auch die durch Jesus Entschlafenen mit ihm bringen. Was aber die Zeiten und Zeitpunkte betrifft...". ... 06.10.2013 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,13-18
Christen bilden eine GmbHGerrid Setzer Der Gottesleugner F. Nietzsche sagte einmal: „Hoffnung ist das schlimmste aller Übel, weil es die Qualen nur verlängert.“ Was für eine schaurige Ansicht dieses „heimatlosen“ Menschen! – Christen haben eine herrliche Hoffnung. Sie bilden eine echte GmbH – sie sind eine Gemeinschaft mit begründeter Hoffnung! – Ihre Hoffnung ist keine Illusion, die auch noch zu Qualen führt. Die Hoffnung ... 16.11.2009 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,13; Röm. 12,12; 5,2
Durch den Horizont Einem Missionars-Ehepaar in Neu-Guinea hatte der Herr vier Kinder geschenkt. Die drei ältesten gingen in Europa zur Schule; das jüngste war bei den Eltern. Und dieses Kind nahm der Herr plötzlich im Alter von einem Jahr zu sich. Der Schmerz der Eltern war groß. Schweren Herzens machte sich der Vater daran, einen kleinen Sarg zu zimmern. Ein Einheimischer, der ihn beobachtete, sagte: "Du bist sicher sehr traurig." - ... 01.11.2009 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,13
Entrückung vor der Drangsalszeit?Gerrid Setzer Müssen Christen durch die Drangsalszeit gehen? Wann kommt der Herr Jesus, um die Seinen zu sich zu nehmen? Vor der Drangsal oder nach der Drangsal? Wir wollen dieser wichtigen Frage einmal nachspüren und uns neu motivieren lassen, unseren Erlöser täglich aus den Himmeln zu erwarten! – Bevor wir in das Thema einsteigen, möchte ich zwei Wahrheiten der Schrift nennen, die ich gern als bekannt voraussetzen möchte: – ... 05.02.2019 · Bibelstellen: Joh. 14,1-3; 1. Thes. 4,13-17; Off. 3,10; 22,17
Genau lesen (106) - sterben/entschlafenGerrid Setzer Es wird immer wieder gesagt, dass man bei Christen nicht von Sterben sprechen sollte, sondern von Heimgehen oder von Entschlafen (vgl. 2. Kor 5,8; 1. Thes 4,13). Und so singt man auch in einem Lied: „Ach, nein, das ist kein Sterben, wenn Christen heimwärts ziehen …“ – Aber das so scharf zu trennen, geht ein bisschen weit. Denn die Bibel spricht an manchen Stellen durchaus davon, dass Gläubige „sterben“ ... 28.06.2013 · Bibelstellen: 2. Kor. 5,8; 1. Thes. 4,13
Die durch Jesus EntschlafenenDaniel Melui „Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird auch Gott die durch Jesus Entschlafenen mit ihm bringen.“ (1. Thes 4,14) – In diesem Vers bezeichnet Paulus die gestorbenen Gläubigen als „die durch Jesus Entschlafenen“. Dieser Ausdruck, der dazu angetan war, die hinsichtlich ihrer heimgegangen Geschwistern bekümmerten Herzen der Thessalonicher zu beruhigen, ist imstande, auch unsere ... 05.05.2021 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,14
Gott wird die Entschlafenen mit Christus bringenEdward Dennett „Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird auch Gott die durch Jesus Entschlafenen mit ihm bringen“ (1. Thes 4,14). – Wer diesen Abschnitt sorgfältig liest, wird zweifellos erkennen, dass er sich auf das Wiederkommen der Gläubigen mit Christus bezieht. Der vorhergehende Vers macht deutlich: Die gläubigen Thessalonicher waren dem Irrtum verfallen, zu glauben, dass solche unter ihnen, ... 05.02.2017 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,14
Mit IhmDaniel Melui „Als sie aber hingingen, um zu kaufen, kam der Bräutigam, und die, die bereit waren, gingen mit ihm ein zur Hochzeit; und die Tür wurde verschlossen“ (Mt 25,10). – „Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird auch Gott die durch Jesus Entschlafenen mit ihm bringen“ (1. Thes 4,14, vgl. Kol 3,4). – Gibt es für ein Kind Gottes etwas Größeres und Schöneres, als ... 02.05.2019 · Bibelstellen: Mt. 25,10; 1. Thes. 4,14
Seelenschlaf?Gerrid Setzer Die Schrift spricht an mehreren Stellen davon, dass die Gläubigen entschlafen. So zum Beispiel in 1. Thessalonicher 4,14 (auch im AT wird der Tod mit dem Schlaf verglichen, Hiob 14,12). Der Ausdruck wird auch im Blick auf Menschen überhaupt verwendet (Jer 51,39.57; 1. Kor 7,39; 2. Pet 3,4 etc.), er macht klar, wie leicht es für Gott ist, den Tod zu überwinden. So wie wir einen Schlafenden leicht aufwecken können, so kann ... 09.08.2011 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,14; Lk. 16,23
Der Herr Jesus selbst - tätig für Gott und MenschenMarco Leßmann „Es gibt nichts Schöneres, als sich mit der Person des Herrn Jesus zu beschäftigen. Er ist es, der sich für uns hingegeben hat. Er ist das Thema unserer Anbetung. Und eine intensive Beschäftigung mit den verschiedenen Seiten seiner Herrlichkeit kann unsere Anbetung nur fördern. Dieser Artikel soll uns damit beschäftigen, was der Herr selbst getan hat, noch tut und in Zukunft tun wird. Natürlich ist das Wort Gottes voll von Dingen, die ... 02.01.2012 · Bibelstellen: 1. Thes. 4,16