1. Samuel

Seite 2

Kleine Dinge - große WirkungGerrid Setzer Gott gebraucht kleine Dinge, um eine große Wirkung zu erzielen. Er benutzt das Unscheinbare, um etwas zu tun, das nicht vergessen werden wird. – Moses Hirtenstab wurde das entscheidende Instrument bei der Befreiung des Volkes Israel aus Ägypten (2. Mose 4,3). – Lärmhörner spielten bei einem wichtigen Sieg des Volkes Gottes eine Schlüsselrolle (Josua 6,5). – Mit einem Rinderstachel wurde Schamgar zu einem Retter ... 15.02.2022 · Bibelstellen: 2. Mo. 4,3; Jos. 6,5; Ri. 3,31; 7,15-25; 15,15; 1. Sam. 17,50
Das Leben Davids (03)Gerrid Setzer David heiratet Michal (1. Sam 18) – Nach dem die Sieg über die Philister ziehen die Frauen aus allen Städten Israels und singen: „Saul hat seine Tausende erschlagen und David seine Zehntausende“ (1. Sam 18,7). Es ist bedauerlich, dass sie Gott in ihrem Gesang nicht erwähnen, so wie das die Frauen am Ufer des Roten Meeres getan hatten (2. Mo 15,21). Doch das ist es nicht, was Saul in Rage bringt – nein, er ist ... 10.11.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 18; 19
Angezogen, gefunden und geholtDaniel Melui David ist an vielen Stellen des Alten Testaments ein schönes Vorausbild auf den Herrn Jesus. Er hatte eine natürliche Anziehungskraft auf andere, so dass sich ihm viele Menschen anschlossen. Dürfen wir in den Menschen, die zu David kamen, nicht ein Bild von uns selbst sehen? Auch wir sind zum Herrn Jesus, dem wahren David, gekommen. Wir haben Ihn im Glauben als Herrn und Heiland angenommen und sind bei Ihm geblieben. – Manche ... 13.01.2022 · Bibelstellen: 1. Sam. 18,1; 30,1; 2. Sam. 9,5-6
Glaube, Liebe und HoffnungDaniel Melui Glaube, Liebe und Hoffnung veranschaulicht im Leben von Jonathan, Ittai und Mephiboseth – Glaube, Liebe und Hoffnung sind die drei großen Kennzeichen eines Gläubigen auf der Erde (1. Kor 13,13). Sie sollen unser Verhalten prägen und in allem erkennbar sein, was wir tun. Der Glaube stützt sich auf das, was Gott gesagt hat. Die Hoffnung verlangt nach dem, was Gott verheißen hat, und holt die Zukunft in die Gegenwart. ... 17.05.2023 · Bibelstellen: 1. Sam. 18,1; 23,15-18; 2. Sam. 15,21; 19,25; Lk. 12,37; 1. Kor. 13,13; 2. Kor. 5,7
Jonathan und DavidGerrid Setzer Jonathan war eine treue Seele, seine Freundschaft zu David ist geradezu sprichwörtlich. Sehen wir uns einmal an, wie Jonathan dem David begegnete: – Jonathan liebte David. Er war bereit, David seine Kleidung und seine Waffen zu geben. Wie ungewöhnlich ist das für einen Soldaten und Prinzen (1. Samuel 18,4)! – Jonathan setzte sich für David ein. Als Saul David beleidigte, verteidigte er ihn glühend (1. Samuel ... 08.07.2023 · Bibelstellen: 1. Sam. 18,4
Jonathans SchuheDaniel Melui Jonathan hatte miterlebt, wie David den Sieg über Goliath errungen hatte. Er hatte gesehen, wie ausweglos die Situation für Israel gewesen war und mit welchem Mut und Gottvertrauen David den Riesen Goliath bezwungen und Israel errettet hatte (1. Sam 17). – Davids Sieg über Goliath ist ein schönes Bild des großen Sieges des Herrn Jesus über Satan. Durch seinen Tod am Kreuz von Golgatha hat der Herr einen ... 16.12.2018 · Bibelstellen: 1. Sam. 18,1.4
Tag für TagGerrid Setzer "Täglich" ist ein erforschendes Wort. Es kann sehr tröstlich sein, wenn es um die Hilfe Gottes geht, aber auch sehr herausfordernd, was unsere Verantwortung betrifft. Sehen wir uns einige Stellen an, in denen der Ausdruck "Tag für Tag" oder auch "täglich" vorkommt (es gibt natürlich auch noch andere Stellen, die sinngemäß dasselbe sagen, wo aber von "jeden Tag" oder von "alle Tage" die Rede ist): – Jeden Tag ... 13.02.2016 · Bibelstellen: 1. Mo. 39,10; 1. Sam. 18,10; Ps. 68,20; 96,2; Lk. 9,23; 2. Kor. 4,16; 2. Pet. 2,7
Jonathan (1)Gerrid Setzer Jonathan liebte seinen Vater Saul und den Königshof. Jonathan liebte aber auch David. Gerne wollte er beides miteinander verbinden. Doch es kam der Tag der Entscheidung, als er sich gegen seinen Vater Saul und für David entscheiden musste. Jonathan zögerte und traf dann eine verhängnisvolle Wahl … – Christen stehen manches Mal in einem ähnlichen Dilemma. Sie fühlen sich zu der Gemeinschaft mit ... 19.02.2011 · Bibelstellen: 1. Sam. 19,1-7; 20,1-11
Gutes reden!Daniel Melui „Und Jonathan redete zu seinem Vater Saul Gutes von David …“ (1. Samuel 19,4). – David ist an vielen Stellen ein schönes Vorausbild auf Christus, den wahren Mann nach dem Herzen Gottes (vgl. Apg 13,22). In Jonathan dagegen sehen wir das Bild eines Gläubigen, der aus Liebe zu seinem Herrn und Meister Ablehnung und Widerstand erfährt. – Jonathan hatte großes Wohlgefallen an David (1. Sam 19,1). Sein ... 11.08.2017 · Bibelstellen: 1. Sam. 19,4-5
Die beiden SaulsF. B. Hole Die Bibel schildert uns die auffallend gegensätzliche Lebensgeschichte zweier Männer, die beide Saul hießen. Im Alten Testament haben wir Saul von Gibea, der der erste König über Israel wurde, und im Neuen Testament finden wir Saulus von Tarsus, den späteren Apostel Paulus. Beide waren hervorstechende Männer: der eine war wegen seiner Körpergröße eine imposante Erscheinung; der andere war ... 12.10.2019 · Bibelstellen: 1. Sam. 19,31; Gal. 1,13-14
Das Leben Davids (04)Gerrid Setzer David spricht mit Jonathan (1. Sam 20) – David flieht von Najot bei Rama, um seinen Freund Jonathan, den Sohn Sauls, zu treffen. Das ist ganz verständlich. Merkwürdig ist nur, dass wir nichts davon lesen, dass er das Angesicht Gottes in dieser Krisensituation sucht. Jonathan erfährt, dass es bei seinem Vater schlecht um David steht – und die beiden trennen sich. David flieht. – David geht nach Nob (1. Sam 21,1-11) – ... 14.11.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 20-21
Jetzt - oder vielleicht nie!Marco Leßmann „Nur ein Schritt ist zwischen mir und dem Tode!“ (1. Sam 20,3). – Ein junger Mann fragte seinen Lehrer, der Christ war: „Wie lange vor dem Tod sollte man sich auf die Ewigkeit vorbereiten?“ Der Lehrer antwortete: „Ein paar Minuten.“ Erfreut über diese Antwort, beschloss der junge Mann, sich ins Abenteuer zu stürzen und das „Leben“ in vollen Zügen zu genießen. Später, ein ... 03.09.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 20,3
Jonathan (2)Gerrid Setzer 1. Samuel 20,16-17 (Unsicherheit) – Jonathan schließt mit David verschiedene Bündnisse und lässt David wiederholt bei seiner Liebe zu ihm schwören. Das zeugt von einer schönen Freundschaft – ja. Das zeugt aber auch, dass Jonathan diese Versicherungen brauchte und innerlich nicht frei und fröhlich war. – Christen, die Freundschaft mit der Welt pflegen, sind oft in ihrem Gewissen unruhig. Auch Zweifel an ... 20.02.2011 · Bibelstellen: 1. Sam. 20,16-17.18-34; 23,16-18
Davids und Jonathans LiebeDaniel Melui „Und Jonathan ließ David wieder bei seiner Liebe zu ihm schwören; denn er liebte ihn, wie er seine Seele liebte“ (1. Samuel 20,17). – Nach dem Sieg Davids über Goliath lesen wir zweimal davon, dass Jonathan David wie seine Seele liebte (1. Sam 18,1.3). Ja, Jonathan liebte David. Doch zuzeiten schien er an der Liebe Davids zu ihm zu zweifeln. Jedenfalls ließ er David wiederholt an dessen Liebe zu ihm ... 11.02.2020 · Bibelstellen: 1. Sam. 20,17
Zornig und betrübtDaniel Melui „Und Jonathan stand vom Tisch auf in glühendem Zorn, und er aß am zweiten Tag des Neumondes keine Speise; denn er war betrübt um David, weil sein Vater ihn geschmäht hatte“ (1. Samuel 20,34). – „Und er blickte auf sie umher mit Zorn, betrübt über die Verstocktheit ihres Herzens, und spricht zu dem Menschen: Strecke deine Hand aus!“ (Markus 3,5). – Nachdem Jonathan erkannt hatte, dass es ... 04.10.2019 · Bibelstellen: 1. Sam. 20,34; Mk. 3,5
Jonathan ging in sein HausDaniel Melui „Und David machte sich auf und ging weg; Jonathan aber kam in die Stadt.“ (1. Sam 21,1) – „Und David blieb im Wald, und Jonathan ging in sein Haus.“ (1. Sam 23,18) – „Und sie gingen ein jeder in sein Haus. Jesus aber ging an den Ölberg.“ (Joh 7,53; 8,1) – Obwohl Jonathan David wertschätzte und liebte, war er zeitlebens nicht bereit, die Verwerfung mit ihm zu teilen. Dies wird an den zwei oben ... 17.10.2021 · Bibelstellen: 1. Sam. 21,1; 23,18; Joh. 7,53; 8,1
Heiliges wird normal und Normales wird heiligAndre Höhne Heiliges wird normal – Und der Priester antwortete David und sprach: Es ist kein gemeines Brot unter meiner Hand, sondern nur heiliges Brot ist da! (1. Samuel 21,5) – David ist auf der Flucht vor Saul zu Ahimelech, dem Priester, und erhofft sich, dort Lebensmittel zu bekommen, da er und seine Diener Hunger haben. Doch es gibt ein unerwartetes Problem. Es gibt kein normales Brot, sondern nur Gott geweihtes, heiliges Brot, welches nur die ... 21.01.2016 · Bibelstellen: 1. Sam. 21,5; 2. Sam. 23
Fragen und Antworten (01) - AbimelechEmil Dönges Frage: Liegt in der Überschrift zu Psalm 34 ein Übersetzungs- oder Schreibfehler vor, wenn dort gesagt wird, dass David von Abimelech vertrieben worden sei, während in 1. Samuel 21,11ff. gesagt wird, dass Achis dies getan habe? – Antwort: In der Überschrift zu Psalm 34 liegt nicht, wie Sie meinen, ein Übersetzungs- oder Schreibfehler vor. Wenn dort gesagt wird, dass David von Abimelech vertrieben worden sei, ... 25.11.2015 · Bibelstellen: Ps. 34,1; 1. Sam. 21,11
Das Leben Davids (05)Gerrid Setzer David in der Höhle Adullam und im Wald Heret (1. Sam 22,1-5) – In Hebräer 11,38 wird gesagt, dass Glaubenszeugen umherirrten in Wüsten, Gebirgen, Höhlen und Klüften der Erde. Das trifft auch auf David in der Höhle Adullam zu. Wir sehen unseren Helden hier steckend in einem dunklen Loch. Doch seine Seele ist nahe bei Gott, bei der Quelle des Lichts, wie die Psalm 57 und 142 beweisen. (Und es ist zu Recht gesagt worden: ... 18.11.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 22,1-5
PapierknäuelGerrid Setzer „Es gab Zeiten, in denen ich mich fühlte wie ein Papierknäuel auf dem Boden, das versehentlich neben den Papierkorb geworfen wurde, und dem jeder, der vorbeigeht, einen Tritt versetzt, ohne es zu merken. Aber Gott hat mich aufgehoben, glatt gestrichen und eine Botschaft auf mich geschrieben. Durch diese Botschaft gewann mein Leben Sinn“ (I. Acs). – Fühlst du dich auch wie ein Papierknäuel, unbeachtet und ... 13.04.2008 · Bibelstellen: 1. Sam. 22,2
Interessante Zusammenhänge (1)Gerrid Setzer Wie kommt es eigentlich, dass David seine Eltern – als ihre Stadt Bethlehem von den Philistern belagert war – ausgerechnet zum König von Moab führte (1. Sam 22,4)? Das wird mit einer Vorfahrin Davids zusammenhängen – mit Ruth, der Moabiterin (Rt 4,17). Die damals an ihr erwiesene Gnade wurde an diesem Tag ein Stück weit vergolten. – Wie kommt es eigentlich, dass David die Bundeslade – nachdem die ... 21.12.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 22,4; 2. Sam. 6,10-11; 11,3
David in der Höhle AdullamDaniel Melui David, der Mann nach dem Herzen Gottes, ist an vielen Stellen des Alten Testaments ein Vorbild auf den Herrn Jesus. Gewiss zählt auch die Begebenheit in der Höhle Adullam dazu (1. Sam 22,1.2). Auf seiner Flucht vor dem König Saul hielt er sich eine Zeit lang in dieser Höhle auf. Obwohl David damals verworfen war, versammelten sich zu jener Zeit viele Menschen um ihn. Geradeso ist auch Christus, obwohl heute noch verworfen, ... 07.02.2021 · Bibelstellen: 1. Sam. 22,1-2.5.7
Bei Ihm bleibenDaniel Melui Als die zwei Jünger Andreas und Johannes dem Herrn Jesus zum ersten Mal begegneten, waren sie von der Herrlichkeit seiner Person so sehr beeindruckt, dass sie bei ihm bleiben wollten. Sie wollten sich dort aufhalten, wo auch ihr Herr sich aufhielt. Und als sie kamen und sahen, wo Er sich aufhielt, blieben sie jenen Tag bei ihm (Joh 1,38.39). Vielen Gläubigen ist es seitdem so ergangen – nicht im buchstäblichen, wohl aber im ... 23.03.2020 · Bibelstellen: Joh. 1,38-39; 6,66-69; 15,4.9-10; Apg. 11,23; 1. Sam. 22,23
Bei mir bist du wohl bewahrtDaniel Melui „Bleibe bei mir, fürchte dich nicht; denn wer nach meiner Seele trachtet, trachtet nach deiner Seele; denn bei mir bist du wohl bewahrt.“ (1. Sam 22,23) – Die tröstlichen Worte, die David an den Priester Abjathar richtete, nachdem der Edomiter Doeg die ganze Priesterfamilie kaltblütig ausgelöscht hatte, dürfen auch wir für uns in Anspruch nehmen. Und zwar deshalb, weil wir in diesen Worten die ... 05.07.2020 · Bibelstellen: 1. Sam. 22,23
Das Leben Davids (06)Gerrid Setzer David in Kehila (1. Sam 23,1-13) – Die Philister kämpfen gegen Kehila. Eigentlich wäre es die Aufgabe des Königs Saul, hier einzugreifen. Doch von ihm ist weit und breit nichts zu sehen. David fragt Gott, ob er den Kampf führen sein. Gott sagt: „Zieh hin.“ Aber seine Männer haben Angst, sodass David noch einmal fragt – und Gott geht in Gnade darauf ein und bestätigt den Auftrag. – Saul ... 23.11.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 23
Gestärkt am inneren MenschenDaniel Melui David war ein Mann des Glaubens, der viele Erprobungen und Anfechtungen seines Glaubens erfolgreich bestand. Aber auch ein Glaubensheld wie David, der uns in vielen Bereichen des Lebens ein Vorbild ist, bedurfte immer wieder der Stärkung und Erquickung auf seinem Weg. – Hinsichtlich zweier Begebenheiten im Leben Davids lesen wir ausdrücklich von „Stärkung“, und zwar von „Stärkung in Gott“. Einmal war ... 01.04.2015 · Bibelstellen: 2. Kor. 4,16; 1. Sam. 23,16; Phlm. 7
Schwierige MusikinstrumenteGerrid Setzer Welches Musikinstrument ist am schwersten zu spielen? Diese Frage kann man nur schwer beantworten, da das subjektive Empfinden und die persönliche Veranlagung eine Rolle spielt. – Die Geige gibt sicher nicht so schnell brauchbare Töne her, wie manche andere Instrumente das tun. Und eins ist sicher: Die zweite Geige ist das schwierigste Instrument überhaupt. – Ein Mann, der dieses „Instrument“ beherrscht hat, war ... 02.07.2008 · Bibelstellen: 1. Sam. 23,17
Das Leben Davids (07)Gerrid Setzer David verschont Saul in En-Gedi – David ist in der Steinwüste von En-Gedi. Saul ist ihm dicht auf den Fersen. Doch Zeit für einen Gang zur „Toilette“ muss sein. Saul geht in eine Höhle – genau in die Höhle, in der sich David und seine Männer befinden. Das war ganz klar die Vorsehung Gottes, die das so geführt hat. Das weiß David. Das erkennen die Männer. Doch die große Frage ist: ... 25.11.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 24
Die Feindschaft tötenGerrid Setzer Der König Saul jagte David wie ein Rebhuhn über die Berge. Voller Neid suchte er den besten Mann in seinem Reich zu töten. Der Goliath-Besieger, der geniale Führer, der treue gottesfürchtige David sollte sterben – was für eine Ungerechtigkeit, was für ein Skandal! – In den Bergfesten von Engedi gab sich Saul unwissend in die Hand Davids: Er ging allein in eine Berghöhle hinein, wo sich David und ... 26.05.2022 · Bibelstellen: 1. Sam. 24,9-16
Das Leben Davids (08)Gerrid Setzer David und Nabal – Wer hätte vermutet, dass der Mann, der so sanftmütig auf die ungerechten Angriffe des Königs reagiert hat, nun derart aufbraust, als ihn ein unbedeutender Farmer schroff zurückweist! Das ist der Mensch in seiner Unbeständigkeit! – Davids Männer hatten die Herden Nabals beschützt und erwarteten nun eine Gegenleistung. Doch Nabal denkt nicht daran, etwas abzugeben. Er ist ganz erfüllt ... 30.11.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 25
Nabal und AbigailMarco Leßmann An der Person des Herrn Jesus scheiden sich die Geister. Vorbildlich sieht man das selten deutlich bei Nabal und Abigail. – Nabal verkörpert den Menschen ohne Gott. Er vertraut auf seinen Reichtum, der ihn „hart und boshaft in seinen Handlungen“ gemacht hat. Selbstsüchtig und unbarmherzig denkt und redet er nur von sich und hängt an seinem Besitz, als gehörte alles ihm. Doch entscheidend ist, wie er über ... 11.09.2017 · Bibelstellen: 1. Sam. 25
Schön sein – für GottDaniel Melui Natürliche Schönheit zählt heutzutage sehr viel. Vielen Menschen ist ihr Aussehen sehr wichtig. Sie sind bereit, dafür auch tief in den Geldbeutel zu greifen und manches auf sich zu nehmen. – Sicher, äußerliche Attraktivität hat ihren Platz. Schließlich wollen wir ja auf unsere Mitmenschen anziehend und nicht abstoßend wirken. Allerdings wollen wir dabei nicht aus den Augen verlieren, was bei ... 05.11.2021 · Bibelstellen: 2. Mo. 2,2; 12,11.14; 1. Sam. 15,22; 16,12; 17,42; 25,3; 1. Chr. 29,17; Spr. 8,35; Apg. 7,20; Kol. 1,10; Heb. 11,5.23
Das Leben Davids (09)Gerrid Setzer David begegnet Saul am Hügel Hakila (1. Sam 26) – Wieder ist Saul unterwegs, um David zu töten. Dreitausend Soldaten begleiten den neidischen König Israels. Als Saul in der Wagenburg schläft, dringen David und Abisai in das Heerlager ein und stoßen zu Saul vor. Abisai weiß aus Erfahrung, dass David Saul nicht töten würde, und so schlägt er vor, das selbst zu tun (1. Sam 26,8). Würde Saul das ... 11.12.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 26
Das Leben Davids (10)Gerrid Setzer David flieht zum Philisterkönig Achis (1. Sam 27) – David hatte vor Saul zum Ausdruck gebracht, dass Gott ihn aus aller Bedrängnis erretten möge (1. Sam 26,24). Seine Worte werden getestet. Und David versagt – er flieht wieder zu Achis, dem König der Philister. Er hat Angst, Saul in die Hände zu fallen, der doch selbst gesagt hatte, dass David sicher siegen wird (1. Sam 26,25). Natürlich konnte David dem ... 17.12.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 27
Ein verhängnisvolles SelbstgesprächGerrid Setzer Und David sprach in seinem Herzen: Nun werde ich eines Tages durch die Hand Sauls umkommen; mir ist nichts besser, als dass ich schnell in das Land der Philister entkomme, und Saul wird von mir ablassen, mich weiterhin im ganzen Gebiet Israels zu suchen; und ich werde aus seiner Hand entkommen (1. Samuel 27,1). – Kurz bevor David diese Worte sprach, hatte Gott den König Saul in seine Hand gegeben. Doch David ließ es nicht zu, dass ... 24.11.2017 · Bibelstellen: 1. Sam. 27,1
Eine seltsame Rede "Und David sprach in seinem Herzen: Nun werde ich eines Tages durch die Hand Sauls umkommen; mir ist nichts besser, als dass ich schnell in das Land der Philister entkomme." 1. Samuel 27,1 – Eine seltsame Rede für einen Mann wie David, der doch für sein Gottvertrauen bekannt war! Kurz vorher hatte er den schlafenden König Saul in der Wagenburg überrascht. Da hatte er das Ansinnen Abisais, sich an Saul zu ... 19.09.2006 · Bibelstellen: 1. Sam. 27,1
Das Leben Davids (11)Gerrid Setzer David in der Zwickmühle (1. Sam 28,1.2; 1. Sam 29) – Achis vertraut David, der ihn über seine wahren Aktivitäten im Unklaren gelassen hat. David belog Achis (1. Sam 27,9-12); wieder einmal nahm David zur Lüge Zuflucht. Und nun möchte der vertrauensselige Philisterkönig, dass David mit in den Krieg zieht. Gegen Israel! Wird David nun zusammen mit den Philistern gegen Saul kämpfen und ihn auf diese Weise ... 23.12.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 28,1-2; 29
Gebet - Hindernisse beim GebetWilliam Gurnall Hindernisse beim Gebet. Es gibt eine Antipathie zwischen sündigen und beten. Ein Kind, das seinen Tag mit Spielen vergeudet hat, stiehlt sich abends ins Bett, aus Angst vor dem Tadel seines Vaters. Sünde und Gebet sind solche Gegensätze, dass man nicht mit einem Schritt von einem zum anderen gelangen kann. – Eine andere Methode, die Satan anwendet, um den Christ vom Gebet abzuhalten, sind weltliche Aufgaben, die erledigt werden ... 08.12.2009 · Bibelstellen: Spr. 3,5-6; 1. Sam. 28,6-7
Sehen uns die Entschlafenen?Gerrid Setzer Frage: Können die Verstorbenen, die in Jesus entschlafen sind, uns auf der Erde sehen? – Das wird an keiner Stelle der Schrift angedeutet. Sicherlich können sich die Verstorbenen an das erinnern, was sie auf der Erde erlebt haben (siehe Off 6,10; Lk 16), aber es ist ein abwegiger Gedanke daran zu denken, dass sie Einblick haben in das Geschehen hier auf dieser Erde. – Als Saul in seinen letzten Tagen zu einer Totenbeschwörerin ... 28.09.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 28,15
Das Leben Davids (12)Gerrid Setzer David und die Katastrophe in Ziklag (1. Sam 30) – David hatte Frauen und Kinder in Ziklag (wo Gott ihn gar nicht haben wollte) zurückgelassen, um mit Achis gegen Israel in den Krieg zu ziehen. Jetzt fielen die Amalekiter in Ziklag ein und nahmen Frauen und Kinder gefangen. Es mag ein Rachefeldzug gewesen sein (vgl. 1. Sam 27,8). – Wir lernen aus dieser Geschichte: Wir können nicht mit Bewahrung rechnen, wenn wir uns an Orte ... 28.12.2009 · Bibelstellen: 1. Sam. 30
Bis David über die Maßen weinteDaniel Melui „Und sie küssten einander und weinten miteinander, bis David über die Maßen weinte.“ (1. Sam 20,41) – Von David finden wir bei sieben Gelegenheiten, dass er weinte: – Er weinte mit Jonathan, als sich die beiden Freunde zum letzten Mal sahen (Kap. 20,41). – Er weinte mit seinen Männern in Ziklag, als die Amalekiter ihre Frauen und Kinder gefangen weggeführt hatten (Kap. 30,4). – Er weinte, nachdem er ... 03.09.2021 · Bibelstellen: 1. Mo. 42,24; 50,1; 1. Sam. 20,41; 30,4; 2. Sam. 19,1; Ps. 69,11
Schlaff am Tag der Drangsal?Gerrid Setzer „Zeigst du dich schlaff am Tag der Drangsal, so ist deine Kraft gering“ (Sprüche 24,11). – Am Tag der Drangsal wird das Maß unserer geistlichen Kraft offenbar. Zeigen wir uns dann schlaff, ist das der beste Beweis dafür, dass es uns an Kraft mangelt. Wenn alles glattgeht, mögen wir uns einbilden, geistliche Kraft zu haben, und auch den Anschein nach außen hin erwecken. Doch es kommt der Tag der ... 25.11.2018 · Bibelstellen: Spr. 24,10; 1. Sam. 30,6
Im Himmel gibt's keine AngeberChristopher Knapp David und seine Männer waren eine Zeit lang von zu Hause fort gewesen. Als sie zurückkommen, finden sie zu ihrer Überraschung und Bestürzung ihre Stadt niedergebrannt, ihren Besitz gestohlen und - was das Schlimmste ist - ihre Frauen und Kinder verschleppt. Nachdem sie sich etwas von dem Schock erholt haben, beginnen sie die Verfolgung der amalekitischen Eindringlinge. Sie finden einen halb verhungerten, allein gelassenen ... 16.09.2012 · Bibelstellen: 1. Sam. 30,15; Eph. 2,8-10; Röm. 3,27-28