Artikel von Dirk Mütze

Seite 5

Seine herrliche Größe auf dem BergDirk Mütze „Denn wir haben euch die Macht und Ankunft unseres Herrn Jesus Christus nicht kundgetan, indem wir künstlich erdichteten Fabeln folgten, sondern als die da Augenzeugen seiner herrlichen Größe gewesen sind“ (2. Petrus 1,16). – Drei Augenzeugen – Petrus, Johannes und Jakobus hatten den Herrn auf dem Berg der Verklärung in der Herrlichkeit des zukünftigen Reiches gesehen. Aufgrund ihres eigenen Erlebens ... 13.10.2018 · Bibelstellen: 2. Pet. 1,16
Sicherheit für jede SituationDirk Mütze Auf Gott ruht mein Heil und meine Herrlichkeit; der Fels meiner Stärke, meine Zuflucht ist in Gott. Psalm 62,7 – An mehreren Stellen in Gottes Wort wird in einem Vers etwas über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gesagt. Sie geben einen Blick von Ewigkeit zu Ewigkeit. – Vergangenheit: Auf Gott ruht mein Heil – Ich bin errettet durch den Glauben an das Werk des Herrn Jesus am Kreuz auf Golgatha. Seit dem Tag meiner Bekehrung ... 05.05.2017 · Bibelstellen: Ps. 62,7
Simon, der AussätzigeDirk Mütze Wenige Tage vor dem Kreuz war der Herr Jesus in Bethanien zu einem Abendessen eingeladen. Der Gastgeber: Simon, der Aussätzige. Wie geht das? Ein Aussätziger gemeinsam mit Gästen am Tisch? – Aussätzige mussten doch schon von Weitem „Unrein, unrein“ rufen, damit die anderen Menschen ihnen nicht zu nahe kamen. Und der Aussatz war wohl unheilbar. – Wir müssen wohl davon ausgehen, dass Simon zu diesem ... 04.07.2019 · Bibelstellen: Mk. 14,3
Sprachenreden – ihr Charakter und ihr InhaltDirk Mütze „Und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und fingen an in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist ihnen gab auszusprechen“ (Apg 2,4). – Was sagt die Bibel über das Sprachenreden? Ein paar kurze Stichpunkte: – Es handelte sich um existierende Sprachen, die die Redenden nie gelernt hatten (Apg 2,6.8). – Es war eine Ansprache an die Juden (Jes 28,11; 1. Kor 14,21). Die in Apostelgeschichte 2 in Jerusalem ... 24.09.2019 · Bibelstellen: Apg. 2,4
Stephanus - Ein Vorbild für uns und ein Vorbild auf den HerrnDirk Mütze „Als sie (die Juden) aber dies hörten, wurden ihre Herzen durchbohrt, und sie knirschten mit den Zähnen gegen ihn. Als er aber, voll Heiligen Geistes, unverwandt zum Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes, und Jesus zur Rechten Gottes stehen; und er sprach: Siehe, ich sehe die Himmel geöffnet und den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen! Sie schrien aber mit lauter Stimme, hielten sich die Ohren zu und ... 13.11.2022 · Bibelstellen: Apg. 7,54-60
Teuer und wertvollDirk Mütze „Weil du teuer, wertvoll bist in meinen Augen, und ich dich lieb habe“ (Jesaja 43,4). – Diese Worte, die der HERR an den gläubigen Überrest Israels zukünftiger Tage richtet, wollen wir einmal auf uns heute anwenden. Wir sind teuer, wertvoll in den Augen Gottes, und er hat uns lieb. – Er hat seine Liebe darin gezeigt, dass er den Herrn Jesus, seinen eingeborenen Sohn, für uns gegeben hat. Er war bereit, das ... 15.05.2017 · Bibelstellen: Jes. 43,4; Joh. 3,16
Tychikus - Bruder, Diener und MitknechtDirk Mütze Tychikus stammte aus Asien (dem Bereich der heutigen Türkei) und begleitete Paulus zusammen mit anderen Brüdern auf seiner dritten Missionsreise (Apg 20,4). Paulus erwähnt ihn in einigen seiner Briefe, zuletzt kurz vor seinem Tod aus dem Gefängnis in Rom (Eph, 6,21; Kol 4,7; Tit 3,12; 2. Tim 4,12). – Die Stellen umfassen einen Zeitraum von etwa zehn Jahren. Sein Dienst und seine Treue waren also eine anhaltende Sache. Es ... 23.11.2020 · Bibelstellen: Eph. ; Kol. 4,7; Tit. 3,12; 2. Tim. 4,12
Überströmende GnadeDirk Mütze Gott aber vermag jede Gnade gegen euch überströmen zu lassen, damit ihr in allem, allezeit alle Genüge habend, überströmend seid zu jedem guten Werk. (2. Korinther 9,8) – Wenn wir etwas geben oder aufgeben, dann wollen wir uns gerade dann an die Fähigkeiten und Möglichkeiten Gottes erinnern. Er kann... – „...jede Gnade...“ (jede Art von Gnade, Gnade für finanzielle Schwierigkeiten, ... 30.01.2021 · Bibelstellen: 2. Kor. 9,8
Um einen Preis erkauftDirk Mütze Wir denken dankbar daran, dass der Herr Jesus für uns am Kreuz auf Golgatha gestorben ist. Gerade am ersten Tag der Woche, dem Tag des Herrn, an seinem Tag dürfen wir uns in besonderer Weise mit seinem Werk und seiner kostbaren Person beschäftigen. Davon ausgehend wollen wir uns ermuntern, täglich dem Herrn für unsere Errettung zu danken und es soll unser Leben prägen. – Paulus schreibt den Korinthern: „Denn ... 29.09.2020 · Bibelstellen: 1. Kor. 6,20
Umstände ändern sich - was ist unser Fixpunkt?Dirk Mütze 2. Timotheus 1,13.14 – Paulus war im Gefängnis in Rom. Die äußeren Umstände waren dazu angetan, ihn mutlos zu machen. Dazu kam, dass alle in Asien sich von ihm abgewandt hatten. Das hat ihn sicher zutiefst betrübt, und doch resigniert er nicht. Vielmehr schreibt er seinem treuen Begleiter und Bruder Timotheus: „Halte fest das Bild gesunder Worte, die du von mir gehört hast, in Glauben und Liebe, die in ... 31.12.2019 · Bibelstellen: 2. Tim. 1,13-14
Umstände wirken zur Förderung des Evangeliums (3)Dirk Mütze „Ich will aber, dass ihr wisst, Brüder, dass meine Umstände mehr zur Förderung des Evangeliums geraten sind, so dass meine Fesseln in Christus offenbar geworden sind in dem ganzen Prätorium und allen anderen.“ Phil 1,12.13 – Paulus ist im Gefängnis in Rom und schreibt jetzt den Philippern etwas über seine Umstände, in denen er sich befand. Sie hatten großes Interesse an ihm, deshalb teilt er ... 29.08.2022 · Bibelstellen: Phil. 1,12-13
Und er führte ihn zu JesusDirk Mütze Andreas findet zuerst seinen eigenen Bruder Simon ... Und er führte ihn zu Jesus. (Joh 1,41.42) – Andreas war ein Jünger von Johannes dem Täufer, dem Vorläufer des Herrn Jesus. Als dieser den Herrn Jesus vorbeigehen sah, hatte er ausgerufen: „Siehe das Lamm Gottes.“ Das hatte auf Andreas eine Signalwirkung! Ab sofort folgte er dem Herrn Jesus nach und blieb den Tag bei ihm. Was er mit dem Herrn Jesus an diesem ... 18.04.2017 · Bibelstellen: Joh. 1,41-42
Und sie blieben jenen Tag bei ihmDirk Mütze Johannes der Täufer sieht den Herrn Jesus zu sich kommen und ruft aus „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt“ (Joh 1,29). Er war der Bote Gottes, der das Kommen des Messias ankündigte. Und nun war er da. Der Sohn Gottes selbst war in diese Welt gekommen. Als das Lamm Gottes, zuvorerkannt vor Grundlegung der Welt, kam er auf diese Erde, um am Kreuz auf Golgatha die Grundlage zu legen, dass die ... 31.05.2021 · Bibelstellen: Joh. 1,29
Unsere Verantwortung und die Gnade GottesDirk Mütze Das sind zwei Seiten in unserem Leben, die beachtenswert sind. Einerseits sind wir völlig von der Gnade Gottes abhängig. Das gilt nicht nur für unsere Errettung. Da ist uns das sicher völlig klar. „Denn durch die Gnade seid ihr errettet, mittels des Glaubens; und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme“ (Eph 2,8.9). Wir konnten gar nichts zu unserer Errettung ... 04.05.2021
Vergangenheit, Gegenwart, ZukunftDirk Mütze Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergezeugt hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten, zu einem unverweslichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbteil, das in den Himmeln aufbewahrt ist für euch, die ihr durch Gottes Macht durch Glauben bewahrt werdet zur Errettung... 1. Petrus 1,3-5 – Auch diese Bibelstelle zeigt ... 10.04.2017 · Bibelstellen: 1. Pet. 1,3-5
Verhalten als Christ bei der ArbeitDirk Mütze „Alle, die Knechte unter dem Joch sind, sollen ihre eigenen Herren aller Ehre würdig achten, damit nicht der Name Gottes und die Lehre verlästert werde.“ (1. Tim 6,1) – Es ist erstaunlich, dass wir im Neuen Testament an mehreren Stellen davon lesen, wie wir uns als Christen am Arbeitsplatz verhalten sollen (Eph 6,5–8; Kol 3,22–24; Tit 2,9–10; 1. Pet 2,18–23). Gerade zu Anfang der Christenheit kamen ... 01.03.2022 · Bibelstellen: 1. Tim. 6,1
VerharrenDirk Mütze Verharren meint, bei etwas bleiben, sich nicht von der Stelle rühren, sich nicht fortbewegen. In der Welt sagt man landläufig: Stillstand bedeutet Rückschritt. Und man hat den Eindruck, die Rädchen drehen sich immer schneller, aber bringen sie uns wirklich weiter? Manches Mal sicher nicht. Gegen Fortschritt ist sicher nichts zu sagen. Aber haben wir nicht manchmal auch den Eindruck, man ändert etwas, um des Änderns ... 07.05.2021
VerstandDirk Mütze Das erste Mal begegnet uns das Wort „Verstand“ in der Bibel in 2. Mose 31: „Und der HERR redete zu Mose und sprach: Siehe ich habe Bezaleel … mit Namen berufen und habe ihn mit dem Geist Gottes erfüllt, in Weisheit und in Verstand und in Kenntnis und in jedem Werk; um Kunstreiches zu ersinnen …, um zu arbeiten in jedem Werk“ (2Mo 31,1–5). – Wenn Gott ein Wort das erste Mal erwähnt, teilt er ... 21.05.2018 · Bibelstellen: 2. Mo. 31,1-5
VertrauenDirk Mütze „Vertraue auf den Herrn und tu Gutes, wohne im Land und weide dich an Treue und ergötze dich an dem Herrn. So wird er dir geben die Bitten deines Herzens. Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertraue auf ihn, und er wird handeln. Vertraue still dem Herrn und harre auf ihn“ (Psalm 37,3–5.7a). – David schrieb diesen Psalm vor langer Zeit. Er war schon älter geworden, blickte zurück auf sein Leben und gab Erfahrungen ... 27.12.2020 · Bibelstellen: Ps. 37,3-5.7
VollkommenheitenDirk Mütze Johannes 4,14: „Wer irgend aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, den wird nicht dürsten in Ewigkeit.“ – Sehen wir uns diesen großartigen Vers etwas näher an: – Wer irgend aber … – der umfassendste Bereich. Keiner ist ausgenommen, jeder Einzelne kann kommen. – … von dem Wasser trinkt – eine vollkommene Gabe. Im Gegensatz zum natürlichen Wasser in Johannes 4,13, das ... 28.11.2018 · Bibelstellen: Ps. 107,25-30; Mk. 4,39; Sach. 13,9; Joh. 20,26-28; Jes. 45,21-23; Phil. 2,10-11
Von einem jungen Mädchen lernenDirk Mütze Die meisten von uns kennen die Geschichte von Naaman, dem Syrer, sicher gut. Als Oberbefehlshaber der syrischen Armee war er ein mächtiger und angesehener Mann. Aber bei allen Vorzügen, die er vielleicht besaß, hatte er ein entscheidendes Problem: Er war aussätzig. Die Bibel stellt das mit einem „aber“ der Erfolgsstory dieses Mannes gegenüber. – Und hier kommt das junge Mädchen ins Spiel. Sie war bei ... 25.05.2021 · Bibelstellen: 2. Kön. 5
Von Saulus zu PaulusDirk Mütze In Apostelgeschichte 26 steht Paulus vor dem König Agrippa und berichtet von seiner Bekehrung – wie er von einem Saulus zum Paulus wurde. Seit dieser Begebenheit sind etwa 25 Jahre vergangen. Aber alles steht noch ganz lebendig und deutlich vor ihm. Die Person des Herrn Jesus und das Empfinden der Gnade, die nach ihm gegriffen hatte, waren für ihn in dieser Zeit größer geworden. – Die Frage an dich und mich ist: Ist ... 14.02.2023 · Bibelstellen: Apg. 7,56-57; 9,1.5; 22,10; 26,14; Pred. 12,11
Vor Grundlegung der WeltDirk Mütze Den Ausdruck „vor Grundlegung der Welt“ finden wir dreimal im Wort Gottes, und zwar im Neuen Testament in Johannes 17,24, in Epheser 1,4 und in 1. Petrus 1,20. Wir dürfen mit Ehrfurcht in das Herz Gottes blicken und etwas davon anschauen, was ihn vor Grundlegung der Welt bewegte. – Zu Beginn der Bibel wird uns berichtet, wie Gott die Himmel und die Erde in sechs Tagen als Wohnort für den Menschen zubereitet hat. Doch die ... 07.03.2017 · Bibelstellen: Joh. 17,24; Eph. 1,4; 1. Pet. 1,20
Voraussetzung für die Weitergabe von Gottes WortDirk Mütze „Wir aber werden im Gebet und im Dienst des Wortes verharren“ (Apg 6,4). – Im konkreten Fall bezieht sich dieser Vers auf die Apostel in Jerusalem. Die wachsende Schar der Jünger bedeutete einen zunehmenden Umfang der Aufgaben. So wurden geistliche Männer bestellt, die sich um die materielle Versorgung der Witwen kümmern sollten. Auf diese Weise wurden die Apostel entlastet, damit sie sich auf ihre vorrangigen ... 28.01.2020 · Bibelstellen: Apg. 6,4
Wer ist der Herr Jesus?Dirk Mütze Wer ist der Herr Jesus? Dieser Frage möchten wir ein wenig nachgehen. – Als der Herr Jesus bei seinen Jüngern auf dieser Erde war, hat er ihnen einmal die Frage gestellt: „Wer sagen die Menschen, dass ich, der Sohn des Menschen, sei?“ (Mt 16,13). – Die Antwort der Jünger darauf lautete: „... die einen: Johannes der Täufer; andere aber: Elia; und wieder andere: Jeremia oder sonst einer der ... 03.08.2022 · Bibelstellen: Mt. 16,13
Wertvoll für Gott oder groß in den Augen der Menschen?Dirk Mütze In der Begebenheit in Apostelgeschichte 25, wo Paulus sich zunächst vor Festus verantwortet und dieser dann danach von den Geschehnissen gegenüber dem König Agrippa berichtet, fallen deutliche Gegensätze auf. – Wenn Festus berichtet über das, was Paulus betrifft, dann sagt er in Apg 25,19: „Sie (die Juden) hatten aber etliche Streitfragen gegen ihn wegen ihres eigenen Gottesdienstes und wegen eines gewissen ... 05.02.2023 · Bibelstellen: Apg. 25
Wie Gott die Dinge lenkt (1)Dirk Mütze Auf der zweiten Reise von Paulus lenkt Gott die Umstände und Wege so, dass das Evangelium nach Europa kommt. Es ist erstaunlich und ermunternd zu sehen, wie sich die Dinge unter der Führung Gottes entwickeln. Gott ist der Handelnde, manchmal sehr offensichtlich, manchmal mehr im Verborgenen. Er führt seine Gnadenabsichten aus. Auf der anderen Seite haben wir Paulus und seine Begleiter, die die Führung Gottes erkennen und ... 26.08.2021 · Bibelstellen: Apg. 16,9
Wie Gott die Dinge lenkt (2)Dirk Mütze Durch die Führung des Herrn kommen Paulus und seine Begleiter nun erstmalig nach Europa und machen Station in Philippi. – Dort heißt es: „In dieser Stadt verweilten wir einige Tage“ (Apg 16,12). Wir lesen nichts davon, dass sie nun direkt mit der Verkündigung des Evangeliums begannen. Vielleicht haben sie sich erst einmal in der Stadt orientiert, Philippi war ja keine ganz kleine Stadt. Sie waren fremd dort und ... 31.10.2021 · Bibelstellen: Apg. 16; Röm. 8,28
Wie Gott Menschen zusammenführtDirk Mütze Die Bibel zeigt uns eine ganze Reihe von Beispielen, wie Gott aktiv eingreift, um seinen Vorsatz auszuführen und Menschen zueinander führt. Er gebraucht Menschen, die sich ihm zur Verfügung stellen, um seine Gedanken auszuführen. – Ananias und Saulus (Apg 9) – Saulus von Tarsus hat vor den Toren von Damaskus eine Begegnung mit dem verherrlichten Herrn gehabt, die sein Leben um 180 Grad änderte. Blind sitzt er im Haus ... 06.01.2020
Wie Mose die Schlange erhöhteDirk Mütze „Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, so muss der Sohn des Menschen erhöht werden, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.“ Johannes 3,14.15 – Der Herr Jesus ist hier mit Nikodemus in der Nacht im Gespräch. Und er macht deutlich, dass die Schriftgelehrten und Pharisäer, weil sie ihn ablehnten, nicht einmal das von ihm annahmen, was er über den ... 06.06.2023 · Bibelstellen: Joh. 3,14-15
Wir brauchen OrientierungDirk Mütze Wir leben in einer Zeit voller Widersprüche, permanenter Änderungen, gigantischer Krisen, zunehmender Unsicherheit und Ratlosigkeit. Das, was gestern noch vermeintlich wahr war, gilt heute nicht mehr. Frage drei Leute und du bekommst fünf Meinungen. Es zählt mehr eine überzeugende Verpackung als Fakten. – Was braucht es da? Einen klaren Stand und eine sichere Orientierung im Treibsand und Nebel dieser Welt. Wo bekommen ... 08.09.2020 · Bibelstellen: Ps. 119,105
Wir haben den Herrn gesehenDirk Mütze Für das Zusammenkommen als Versammlung haben wir nach Matthäus 18,20 eine ganz besondere Verheißung. „Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich in ihrer Mitte.“ Wir sehen den Herrn Jesus nicht mit unseren leiblichen Augen, weil er nicht körperlich da ist. Aber er ist doch persönlich gegenwärtig. Das ist mehr als, dass er in unserem persönlichen Leben bei uns ist und mit uns ... 06.10.2020 · Bibelstellen: Mt. 18,20
Wir sind Kinder GottesDirk Mütze „Seht, welch eine Liebe uns der Vater gegeben hat, dass wir Kinder Gottes heißen sollen! Und wir sind es. Deswegen erkennt uns die Welt nicht, weil sie ihn nicht erkannt hat.“ 1. Joh 3,1 – Es ist ein gewaltiges Wort, das Johannes hier schreibt. Das „Seht!“ bedeutet: Schaut es euch an, betrachtet es, blickt darauf. Ja, und es lohnt sich wirklich, darauf zu schauen, welch eine Liebe uns der Vater gegeben hat, welch ... 11.10.2022 · Bibelstellen: 1. Joh. 3,1
Wunder GottesDirk Mütze „Und als sie ihnen viele Schläge gegeben hatten, warfen sie sie ins Gefängnis und befahlen dem Kerkermeister, sie sicher zu verwahren“ (Apg 16,23). – Paulus und Silas waren dem Auftrag des Herrn gefolgt und nach Mazedonien gezogen. Und nun sitzen sie im Gefängnis. Wie kann das sein? Der Ablauf der Ereignisse wird deutlich machen, dass Gott nichts aus der Hand gleitet und er auch jetzt alle Dinge nach seinem ... 20.11.2021 · Bibelstellen: Apg. 16,23
Zelt und AltarDirk Mütze „Und er brach auf von dort in das Gebirge östlich von Bethel und schlug sein Zelt auf, Bethel im Westen und Ai im Osten; und er baute dort dem HERRN einen Altar und rief den Namen des HERRN an“ (1. Mose 12,8). – Abraham war von Gott herausgerufen worden aus dem Götzendienst in Ur in Chaldäa und Gott hatte ihn in das Land Kanaan geführt (Jos 24,2.3). Dort ist sein Leben von zwei Dingen gekennzeichnet: dem Zelt ... 04.09.2019 · Bibelstellen: 1. Mo. 12,8
Zum Segen sein, weil wir gesegnet sindDirk Mütze Es ist die Absicht Gottes, Menschen zu segnen. Das erste Mal lesen wir in 1. Mo 1,28 davon. Direkt nach der Erschaffung von Mann und Frau heißt es „Und Gott segnete sie.“ Segnen heißt, Gutes zusprechen oder zuwenden, Anteil an Gutem geben. Gott wollte Gemeinschaft mit dem Menschen haben und ihn segnen. Doch leider hat sich der Mensch von Gott abgewandt und den listigen Worten der Schlange mehr gehorcht als den ... 08.10.2020
Zwei Bitten MosesDirk Mütze Mose hatte einen vertrauten Umgang mit Gott. Er lebte in enger Gemeinschaft mit ihm. „Und der Herr redete mit Mose, von Angesicht zu Angesicht, wie ein Mann mit seinem Freund redet“ (2. Mo 33,11). – Aus dieser gelebten Gemeinschaft mit Gott heraus äußert er zwei Bitten: – „Lass mich doch deinen Weg wissen“ (2. Mo 33,13) – Was für eine schöne Bitte! Er wollte den Weg wissen, den Gott für ihn ... 29.08.2017 · Bibelstellen: 2. Mo. 33,11
Zwei Kategorien von MenschenDirk Mütze „Wer den Sohn hat, hat das Leben, wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht.“ (1. Joh 5,12) – Schon auf den ersten Blättern der Bibel stoßen wir auf zwei grundsätzlich unterschiedliche Typen von Menschen. Natürlich ist jeder Mensch als Geschöpf ein Individuum, wir sind alle unterschiedlich. Wie es keine Schneeflocke gibt, die einer anderen exakt gleich ist, so ist es auch bei uns Menschen. Unser ... 01.12.2020
Zweimal „Fürchte dich nicht“Dirk Mütze „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst.“ (Jes 43,1)„Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir.“ (Jes 43,5) – Gott spricht uns hier ein zweifaches „Fürchte dich nicht“ zu. – 1. Wir brauchen uns nicht zu fürchten, weil er uns erlöst hat. Vor unserer Bekehrung hatten wir keine Hoffnung und waren „ohne Gott in der Welt“ (Eph 2,12). Aber dann gab es einen Tag in ... 07.06.2017 · Bibelstellen: Jes. 43,1.5