Genau lesen (74) - Himmlisches/neues Jerusalem

Online seit dem 16.07.2009, Bibelstellen: Offenbarung 21,1 - 22,5

In Offenbarung 21 finden wir das „neue Jerusalem“ und das „himmlische Jerusalem“. Beide Begriffe werden oft wechselseitig gebraucht und wie Synonyme verwendet. Doch das ist nicht ganz richtig.

Es geht bei den Ausdrücken schon um dieselbe Sache, nämlich um die Versammlung (Gemeinde) Gottes. Aber die Begriffe stehen mit unterschiedlichen „Zeiträumen“ in Verbindung. Das  „neue Jerusalem“ wird nur in Offenbarung 21,1–8 genannt. In diesem Abschnitt geht es um den ewigen Zustand. „Das himmlische Jerusalem“ finden wir in Offenbarung 21,9 – 22,5. In diesem Abschnitt geht es um das Tausendjährige Reich.  

Wenn es ein himmlisches Jerusalem gibt, muss es auch ein irdisches geben. Und das ist im Tausendjährigen Reich der Fall. Jerusalem wird die Hauptstadt Israels und der ganzen Welt sein.  

Im ewigen Zustand ist nicht mehr von Israel und den Nationen die Rede, es gibt dann auch keine „geliebte Stadt“ mehr auf der Erde. Das „alte Jerusalem“ ist verschwunden; auch diese Stadt wird im Brand aufgelöst werden (2. Pet 3,10). Es gibt nun nur noch das „neue Jerusalem“. 

Beschäftigen wir uns eingehend mit dieser so interessanten Thematik – dann werden wir auch nicht so schnell die entsprechenden Begriffe vertauschen.     

Gerrid Setzer