Genau lesen (77) - Lichtöffnung in der Arche

Online seit dem 04.02.2010, Bibelstellen: 1. Mose 6,16

In 1. Mose 6,16 wird von einer Lichtöffnung in der Arche Noahs gesprochen. Wie soll man sich das vorstellen? Manche haben den Gedanken an eine nach oben offene Luke gehabt.

Doch da gibt es gleich zwei Probleme: Erstens hätte es (leicht) ins Schiff regnen können und zweitens wäre dann nur sehr wenig Licht und Luft in die Arche gedrungen.

Sehen wir uns den Vers genauer an: „Eine Lichtöffnung [wörtlich: ein Licht)] sollst du der Arche machen, und bis zu einer Elle sollst du sie fertigen von oben her; und die Tür der Arche sollst du in ihre Seite setzen ...“ (1. Mo 6,16)

Es sollte als eine Elle (das sind ca. 50 cm) von „oben her“ gefertigt werden. Das bedeutet doch: Unter dem Dach gab es eine Öffnung ringsumher, die eine Elle groß war. Natürlich muss es Verstrebungen gegeben haben, auf denen das Dach der Arche ruhte. Aber das haben Noah und seine Söhne schon hinbekommen.

Das macht (besser: ergibt) Sinn, nicht wahr?

Gerrid Setzer